News : Drei neue Nokia-Smartphones mit Symbian Belle

, 60 Kommentare

Nicht nur das nächste große Symbian-Update wurde von Nokia präsentiert, auch im Bereich Hardware zeigten die Finnen heute einige Neuheiten. Dabei handelt es sich um die drei Smartphones Nokia 600, 700 und 701 sowie ein Bluetooth-Stereo-Headset mit NFC-Chip.

Alle drei Modelle verfügen über einen ein Gigahertz schnellen SoC und dürften in puncto Leistung so den bisherigen Symbian-Smartphones spürbar überlegen sein. Zudem werden alle drei Modelle bereits mit Symbian Belle ausgeliefert. Dazu kommt beim Nokia 600 ein 3,2 Zoll großes Display mit 640 × 360 Pixeln, beim Speicher setzen die Finnen auf 512 Megabyte Arbeitsspeicher und 1.024 Megabyte ROM. Vom insgesamt zwei Gigabyte großen internen Speicher stehen dem Nutzer noch etwa 340 Megabyte zur Verfügung, allerdings kann diese per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden.

Nokia 600

An Funkstandards werden neben GPRS, EDGE, UMTS und HSPA (maximal 14,4 Megabit pro Sekunde im Downstream) auch WLAN „n“, Bluetooth 3.0 und NFC unterstützt. Der 1.200 mAh große Akku des 111 × 53 × 13 Millimeter großen und 100 Gramm schweren Nokia 600 soll Gesprächszeiten von bis zu 15 Stunden ermöglichen. Im Standby ermöglicht hält das Gerät rund 24 Tage durch, bei der Musikwiedergabe 60 Stunden. Highlight des Gerätes soll laut Nokia die Musikwiedergabe sein. dazu gehört unter anderem ein FM-Radio mitsamt integrierter Antenne – das Headset muss zum Empfang nicht angeschlossen sein – sowie ein FM-Transmitter.

Nokia 600

Etwas kompakter fällt das Nokia 700 mit 110,0 × 50,0 × 9,7 Millimeter und 96 Gramm aus. Hier setzt man auf einen 3,2 Zoll großen AMOLED-ClearBlack-Bildschirm mit 640 × 360 Pixeln sowie einen Schutz bestehend aus Gorilla Glass. Beim Speicher setzt man wie auch beim 600 auf 512 Megabyte RAM sowie 1.024 Megabyte ROM. Allerdings steht dem Nutzer hier zusätzlich etwa ein Gigabyte Speicher zur freien Verfügung, welcher ebenfalls aufgestockt werden kann.

Nokia 700

Auch bei der Kamera gibt es Gemeinsamkeiten. Diese löst in beiden Smartphone mit fünf Megapixeln auf – Videos werden mit 1.280 × 720 Pixeln aufgezeichnet – und verfügt über einen LED-Blitz. Einen Autofokus gibt es hingegen nicht. Der Akku fällt mit 1.080 mAh etwas „kleiner“ aus: Die maximale Gesprächszeit beträgt laut Nokia rund sieben Stunden, bei der Musikwiedergabe muss der Energiespeicher nach spätestens 47 Stunden wieder geladen werden. Im Standby soll er 19 Tage halten.

Nokia 701

Das Nokia 701 verfügt über ein 3,5 Soll großes Display mit ClearBlack-Technik und löst ebenfalls mit 640 × 360 Pixeln auf. Laut Nokia handelt es sich dabei um das hellste jemals in einem Smartphones verbaute Display, genaue Angaben zur Helligkeit gibt es bislang aber nicht. In puncto Speicher werden auch hier 512 Megabyte RAM und ein Gigabyte ROM geboten, insgesamt sind acht Gigabyte interner Speicher verbaut. Durch den Einsatz einer microSD-Karte kann dieser auf bis zu 40 Gigabyte ausgebaut werden. Mit acht Megapixeln wird hier die höchste Kamera-Auflösung der drei neuen Smartphones geboten, für die Wiedergabe von Audio-Signalen kann auf einen FM-Transmitter zurückgegriffen werden. Mit 1.300 mAh wird hier zudem der stärkste Akku geboten. Dieser soll Gesprächszeiten von 17 sowie Musikwiedergabe von 72 Stunden ermöglichen.

Nokia 700
Nokia 600 Nokia 700 Nokia 701
SoC ARM 11, 1 GHz
Display-Größe 3,2" 3,2"
AMOLED-ClearBlack
3,5"
ClearBlack
Display-Auflösung 640 × 360 Pixel
RAM 512 MB
ROM 1 GB
Interner Speicher gesamt 2 GB, erweiterbar 8 GB, erweiterbar
Verbindungen EDGE, GPRS, UMTS, HSPA (max. 14,4 MBit/s), WLAN b/g/n, Bluetooth 3.0, NFC
Kamera 5 MP
LED-Blitz
Videos mit 1.280 × 720 Pixeln
8 MP
Dual-LED-Blitz
Videos mit 1.280 × 720 Pixeln
Sonstige Ausstattung FM-Radio
(integrierte Antenne)
FM-Transmitter
FM-Radio FM-Radio
FM-Transmitter
Akku 1.200 mAh 1.080 mAh 1.300 mAh
Maße 111,0 × 53,0 × 13 mm 110,0 × 50,0 × 9,7 mm 117,2 × 56,8 × 11,0 mm
Gewicht 100 g 96 g 131 g
UVP n/a 339 Euro 379 Euro
Nokia 701

In den Handel kommen sollen die drei Smartphones noch im dritten Quartal, nach aktuellem Stand sollen hierzulande aber lediglich die Modelle Nokia 700 und 701 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 339 (Nokia 700) respektive 379 Euro (Nokia 701).

Nokia Essence Bluetooth Stereo-Headset
Nokia Essence Bluetooth Stereo-Headset

Wann und zu welchem Preis das ebenfalls vorgestellte Essence Bluetooth Stereo-Headset erhältlich sein wird, ist noch unbekannt. Zwei besondere Funktionen sind die Koppelung mit einem Smartphone NFC – die Audio-Übertragung findet aber weiterhin via Bluetooth statt – sowie die Unterdrückung von maximal 99,8 Prozent der Nebengeräusche. Erreicht wird dies durch die Auswertung der Umgebungstöne durch die verbauten Mikrofone. An der Steuereinheit sind zudem Tasten für die Steuerung des Mediaplayers sowie für die Annahme und Beendigung von Telefonaten vorhanden. Der fest verbaute Lithium-Polymer-Akku soll Gesprächszeiten von acht Stunden erreichen, im Standby sind zehn Tage möglich.