3/6 SilverStone TJ08B-E im Test : Kleiner Tower ganz groß

, 60 Kommentare

Erfahrungen

Durch den herausnehmbaren Mainboardträger lässt sich der Hardwareeinbau relativ entspannt bewerkstelligen. Aufgrund der sehr kompakten Abmessungen gibt es zwangsläufig gewisse Einschränkungen bei einigen Komponenten, der Einfachheit zählen wir die Problembereiche kurz auf:

  • Speichermodule dürfen maximal 54 Millimeter hoch sein.
  • Netzteile passen bis zu einer Länge von 160 Millimeter, wenn zwei 5,25"-Laufwerke installiert werden sollen. Soll nur ein Schacht belegt werden, passen auch Stromspender mit einer Länge von 180 Millimeter.
  • Optische Laufwerke sollten eine Länge von 185 Millimeter nicht überschreiten.
  • Die maximale Höhe für CPU-Kühler beträgt 165 Millimeter
  • Bis zu 336 Millimeter Raum stehen für überlange Grafikkarten zur Verfügung.

Hält man sich an die Empfehlungen des Herstellers, kommt es während des Zusammenbaus auch zu keinerlei Überraschungen. In der Montageanleitung geht SilverStone auf jeden der genannten Punkte ausführlich und in vorbildlicher Weise ein, besser geht es nicht. Insgesamt verlief der Einbau dann auch ohne Probleme, der CPU-Kühler unseres Testsystems passt gerade noch so. Da der SATA-Stromanschluss sehr nahe am Kühler liegt, muss für diesen Test der Lüfter saugend auf der gegenüberliegenden Seite befestigt werden.

SilverStone TJ08B-E – Innenraum mit Hardware
SilverStone TJ08B-E – Innenraum mit Hardware

Der Einsatz eines Tower-Kühlers mit zwei Ventilatoren dürfte nur mit einem sehr schmalen Kühlkörper möglich sein. Die komplette Hardware wird mit konventionellen Schrauben befestigt. Bei einem so transportablen Gehäuse wie dem TJ08B-E macht das durchaus Sinn, auch bei einer holprigen Fahrt bleibt die wertvolle Hardware so sicher an Ort und Stelle. Noch ein Wort zu der am Boden befindlichen Stütze für Tower-Kühler. Grundsätzlich lässt sich die Konstruktion gut an verschiedene Kühlkörper anpassen, ob sie aber auch bei härteren Stößen einen ausreichenden Halt bieten kann, ist unserer Meinung nach fraglich. Im Zweifelsfall sollte man sich nicht darauf verlassen und vor dem Transport lieber den Kühler ausbauen.

Länge aktueller Grafikkarten
Angaben in Zentimeter (cm)
  • Benötigter Platz:
    • ATi Radeon 5450
      17,0
    • ATi Radeon 5570
      17,0
    • ATi Radeon 5670
      16,5
    • ATi Radeon 5750
      18,0
    • ATi Radeon 5770
      20,5
    • ATi Radeon 5850
      24,0
    • ATi Radeon 5870
      28,0
    • ATi Radeon 5970
      31,0
    • ATi Radeon 6850
      23,0
    • ATi Radeon 6870
      24,5
    • ATi Radeon 6950
      27,5
    • ATi Radeon 6970
      27,5
    • NVIDIA GT 220
      15,5
    • NVIDIA GT 240
      17,1
    • NVIDIA GT 430
      14,9
    • NVIDIA GTS 250
      23,0
    • NVIDIA GTS 450
      21,5
    • NVIDIA GTX 460
      21,5
    • NVIDIA GTX 470
      25,0
    • NVIDIA GTX 480
      27,0
    • NVIDIA GTX 570
      27,0
    • NVIDIA GTX 580
      27,0
  • Vorhandener Platz:
    • LanCool PC-K63
      28,4
    • Thermaltake Level 10 GT
      37,0
    • SilverStone Raven 3
      34,0
    • BitFenix Shinobi
      32,0
    • Xigmatek Elysium
      45,4
    • MS-Tech CA-0210
      27,8
    • SilverStone TJ08B-E
      33,6

Um einen Gesamtüberblick über alle bisher getesteten Gehäuse zu geben, befindet sich eine vollständige Liste im unten angefügten Klapptext.

Ewige Liste des verfügbaren Platzes für Grafikkarten

Auf der nächsten Seite: Testbetrieb und Messungen