News : Kingstons Wi-Drive kommt nach Deutschland

, 21 Kommentare

Bereits auf der diesjährigen Computex stellte Kingston das Wi-Drive vor, eine Mischung aus tragbarem Flash-Laufwerk mit wahlweise 16 oder 32 GB Speicherplatz und WLAN-Access-Point für die iOS-Geräte von Apple. Während es in den USA bereits kurz nach der Messe auf den Markt kam, ist es in Deutschland erst jetzt soweit.

Da das 82 Gramm leichte Wi-Drive für den Einsatz mit Apples iPad, iPhone und iPod touch entwickelt wurde, können auch nur diese Geräte es über WLAN zum Streamen von Videos und Teilen von Daten nutzen. Vom Computer kann hingegen über USB 2.0 darauf zugegriffen werden, um beispielsweise Multimediainhalten oder andere Daten darauf zu überspielen. Die nötige App zum Zugriff mit den Apple-Geräten ist im App Store verfügbar.

Kingston Wi-Drive
Kingston Wi-Drive

Dank WLAN g/n mit WPA- und WEP-Unterstützung zur Verschlüsselung können bis zu drei Nutzer gleichzeitig Videos vom Wi-Drive streamen. Bei kleineren Dateien können auch mehr Nutzer das Laufwerk zur gleichen Zeit nutzen. Im schlimmsten Fall, das heißt beim Streamen von Videos, soll der Akku bis zu vier Stunden durchhalten. Doch das Wi-Drive kann nicht nur Dateien bereitstellen, sondern in Verbindung mit einem vorhandenen WLAN mit Internetzugang auch als Access Point für die iOS-Geräte dienen.

Kingston Wi-Drive
Kingston Wi-Drive
Kingston Wi-Drive
Kingston Wi-Drive

Das Kingston Wi-Drive sollte in Kürze zu empfohlenen Verkaufspreisen von 99 Euro für die 16-GB-Variante und 129 Euro für die 32-GB-Variante erhältlich sein.