News : AMD entlässt 1.400 Mitarbeiter

, 167 Kommentare

AMD hat am 3. November bekannt gegeben, sich von „ungefähr zehn Prozent“ der Mitarbeiter des Ende Oktober 12.019 Mitarbeitern zählenden Konzerns zu trennen. Der verringerte Personalbestand und weitere Umstrukturierungen sollen für das Jahr 2012 Einsparungen in Höhe von mehr als 200 Millionen US-Dollar bringen.

Laut dem neuen CEO Rory Read sei dies nötig, um die gesamte Kostenstruktur in den Griff zu bekommen und effektiver agieren zu können. Die Entlassungen werden weltweit getätigt und sollen in allen Bereichen der 47 Standorte greifen.

Zuletzt hatte AMD vor knapp drei Jahren die letzte große Entlassungswelle hinter sich gebracht. Damals mussten in mehreren Schüben tausende Mitarbeiter gehen. Der Personalstand lag seinerzeit noch bei über 15.000 Mitarbeitern, jetzt sind es noch 12.000. US-Medien berichten parallel zur Presseaussendung des Konzerns, dass AMD auf Anfrage bestätigte, dass es letztlich nicht nur zehn sondern zwölf Prozent trifft und so insgesamt über 1.400 Jobs wegfallen sollen.