6/7 Samsung Galaxy Note im Test : Auf die Größe kommt es an

, 345 Kommentare

Kamera

Auch bei der Kamera geizt der Hersteller nicht: Eine acht Megapixel auflösende Kamera mit LED-Licht und massig Einstellungen weiß durchaus zu gefallen. Videos nimmt diese in Full HD (1.920 x 1.080) auf. Die beste Kamera ist ja sowieso sprichwörtlich die, die man immer dabei hat. Der Hersteller kam diesem Sprichwort gut nach und verbaut definitiv keine schlechte Linse.

Samsung Galaxy Note: Die 8 Megapixel-Optik des Galaxy Note
Samsung Galaxy Note: Die 8 Megapixel-Optik des Galaxy Note

Bei Tageslicht fängt die Kamera ausreichend Details ein. Auch Farben werden natürlich wiedergegeben und das Rauschen ist nicht sonderlich stark ausgeprägt. Die Bilddynamik ist „okay“. Dies verändert sich (wie man es von kleinen Sensoren gewohnt ist) bei schlechten Lichtverhältnissen. Zwar ist die LED ausreichend hell und leuchtet auch entfernte Objekte bis zu eineinhalb Metern noch aus, jedoch tritt vermehrt Rauschen auf. Positiv ist jedoch zweifellos, dass die fokussierten Objekte auch in der Dunkelheit gut zu erkennen sind und das Rauschen sich eher im Bereich abseits des Fokus befindet.

Videos lassen sich in Full HD aufnehmen und eignen sich somit ideal zum Vorzeigen auf entsprechenden Fernsehern oder Monitoren. Die Videos lassen sich auch für kleinere Aufnahmen verwenden, da die Bildwiederholungsrate ansehnliche Ergebnisse zulässt – aufgrund von Bildrauschen und minderer Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen dürften Kinofilme jedoch nicht mit dem Galaxy Note aufgenommen werden. Doch für Zwischendurch reicht es allemal.

Drahtlos & Laufzeiten

Trotz des umfangreichen Datenblattes sollte man nicht vergessen, dass es sich hier auch um ein Mobiltelefon handelt und mit diesem auch hin und wieder telefoniert wird. Dies gelingt mit dem Galaxy Note trotz der Ausmaße ausreichend gut. Gesprächspartner sind klar und deutlich zu verstehen, auch der Verbindungsaufbau geht schnell von statten. Der Empfang zeigte sich, je nach Gebiet, als zufriedenstellend. Er gehört nicht zu den besten in einem Smartphone, jedoch kam es – außerhalb Ortschaften, die für schlechten Empfang bekannt sind – nie zu starken Ausschlägen oder Abbrüchen von Telefonaten oder Downloads.

Samsung Galaxy Note: Der große Akku misst 2.500 mAh
Samsung Galaxy Note: Der große Akku misst 2.500 mAh

Der Akku fällt mit 2.500 mAh, ähnlich wie das Display, überdurchschnittlich groß aus. In Kombination mit dem vergleichsweise stromsparenden AMOLED-Display kann man so trotz der Displaydiagonale mindestens den Arbeitstag überstehen. Schaltet man bei Nichtnutzung unter anderem WLAN oder das Datennetz ab, so kann man die Akkulaufzeit nochmals steigern.

Auf der nächsten Seite: Fazit