2/14 AMD Radeon HD 7870 und HD 7850 im Test : Deutlich besser als der Vorgänger

, 395 Kommentare

Der Testkandidat

AMD Radeon HD 7870

Die Radeon HD 7870 eignet sich für anspruchsvolle Spieler, die zwar nicht immer Anti-Aliasing sowie die anisotrope Filterung nutzen müssen, davon abgesehen aber doch auf die maximale Qualität eines Spiels zurückgreifen wollen. Die Grafikkarte wird laut AMD etwa 349 Euro kosten. In größeren Mengen soll die Grafikkarte erst ab dem 19. März erhältlich sein.

AMD Radeon HD 7870
AMD Radeon HD 7870

Das Referenzdesign der Radeon HD 7870 kommt mit einem 24 cm langen PCB in einer schwarzen Farbe daher, das mit zahlreichen Bauteilen bestückt ist. Die typische Leistungsaufnahme soll bei rund 175 Watt liegen, wobei es keine Angabe gibt, wie hoch der Maximalwert ist. Aufgrund der zwei Sechs-Pin-Stromstecker sind theoretisch bis zu 225 Watt möglich, wobei diese selbst bei maximaler PowerTune-Einstellung nicht erreicht werden sollten.

Radeon HD 7870 Rückseite
Radeon HD 7870 Rückseite
Radeon HD 7870 Lüfter
Radeon HD 7870 Lüfter
Radeon HD 7870 Schriftzug
Radeon HD 7870 Schriftzug

Das Dual-Slot-Kühlsystem kommt einem direkt bekannt vor, da es optisch identisch zu den Pendant auf der Radeon HD 7970 sowie der Radeon HD 7950 ist – einzig die Länge ist unterschiedlich. Unter der Haube hat sich aber einiges geändert: So gibt es einen Kupfer-Block direkt über der GPU, der auf einem großen Alu-Kühler mit zahlreichen Lamellen verbunden ist. Darüber hinaus sind diese noch mit drei Heatpipes ausgestattet.

Radeon HD 7870 Anschlüsse
Radeon HD 7870 Anschlüsse
Radeon HD 7870 von hinten
Radeon HD 7870 von hinten
Radeon HD 7870 von oben
Radeon HD 7870 von oben

Als Kühler kommt ein Radial-Exemplar zum Einsatz, der am Ende der Karte platziert ist und einen Durchmesser von 70 mm aufweist – 10 mm weniger als auf dem Flaggschiff. Dieser wird mittels einer Lüftersteuerung geregelt, die allerdings erst eingreift, wenn der Treiber geladen worden ist.

Radeon HD 7870 Stromanschlüsse
Radeon HD 7870 Stromanschlüsse
Radeon HD 7870 Slotblech
Radeon HD 7870 Slotblech
Radeon HD 7870 CF-Anschluss
Radeon HD 7870 CF-Anschluss

Unter Windows arbeitet die GPU der Radeon HD 7870 mit 300 MHz, um so Strom sparen zu können. Der 2.048 MB große GDDR5-Speicher, der von Hynix kommt, agiert dann mit ebenso hohen 300 MHz. Wird der ZeroCore-Power-Modus aktiv (bei abgeschaltetem Monitor), liegt der Energiehunger bei weniger als drei Watt.

Radeon HD 7870 GPU-Rückseite
Radeon HD 7870 GPU-Rückseite
Radeon HD 7870 Kühlerrückseite
Radeon HD 7870 Kühlerrückseite
Radeon HD 7870 Bauteile 2
Radeon HD 7870 Bauteile 2

Auf dem Slotblech der Grafikkarte verbaut AMD einen Dual-Link-DVI-, einen HDMI-1.4a- sowie zwei Mini-DisplayPort-1.2-Ausgänge. Darüber hinaus sollen die Partnerkarten mit einem aktiven Mini-DisplayPort-auf-DVI-Adapter ausgestattet sein, der den Eyefinity-Betrieb erleichtern kann.

Radeon HD 7870 Bauteile
Radeon HD 7870 Bauteile
Radeon HD 7870 GPU und Speicher
Radeon HD 7870 GPU und Speicher
Radeon HD 7870 ohne Kühler
Radeon HD 7870 ohne Kühler
AMD Radeon HD 7870 „Referenzdesign“
Merkmal Ausprägung
PCB Design AMD-Referenzdesign
Länge 24 cm
Stromversorgung 2 x 6-Pin
Kühler Design AMD-Referenzdesign, 2 Slot
Kühlkörper Kupfer-Kern, Alu-Lamellen, 3 Heatpipes
Lüfter 1 x 70 mm (radial)
Lüftersteuerung Ja
Takt
(Stromsparmodus)
GPU 1.000 (300 MHz)
Speicher 2.400 MHz (300 MHz)
Speichergröße 2.048MB GDDR5, Hynix
Anschlüsse 1 x Dual-Link-DVI
1 x HDMI 1.4a
2 x Mini-DisplayPort 1.2

Auf der nächsten Seite: AMD Radeon HD 7850