News : Yahoo entlässt jeden siebten Mitarbeiter

, 16 Kommentare

Das Internet-Unternehmen Yahoo wird sich in den kommenden Wochen von insgesamt 2.000 seiner 14.000 Mitarbeiter trennen. Wie der Vorstandsvorsitzende Scott Thompson mitteilt, hat man die ersten Angestellten bereits über diesen Schritt in Kenntnis gesetzt.

Von diesem Schritt erhofft sich das Unternehmen Einsparungen in Höhe von 375 Millionen US-Dollar pro Jahr. Laut Thompsen sei dies „ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem mutigen, neuen Yahoo“, der im Zusammenhang mit den bereits 2009 eingeleiteten Umstrukturierungen steht. An deren vorläufigem Ende sollen laut All Things Digital lediglich drei Abteilungen – Consumer, Regions, Technology – übrig bleiben. Diesen werden die bisherigen Dienste und Angebote zugeteilt, um den rund 700 Millionen Nutzern und mehreren tausend Anzeigenkunden ein besseres Angebot bieten zu können.

Ein Ende der Spekulationen rund um eine Übernahme des Unternehmens dürfte unwahrscheinlich sein. Schon seit dem dritten Quartal 2011 gibt es immer wieder Gerüchte, laut denen unter anderem Microsoft zumindest an Teilen Yahoos interessiert ist.