News : Panasonic erwartet weiterhin hohe Preise für OLED-TVs

, 17 Kommentare

Auch wenn in den vergangenen Monaten mehr und mehr Hersteller ihr Engagement im OLED-Markt verstärkt haben, sollen entsprechend ausgestattete Fernseher noch über einen längeren Zeitraum (deutlich) teurer als ihre LCD-Pendants bleiben.

Erst in etwa zwei Jahren sollen sich TV-Geräte mit Panels auf Basis der organischen Materialien preislich angenähert haben. Diese Auffassung vertritt zumindest der neue Panasonic-Präsident Kazuhiro Tsuga. Wirklich bedauern dürfte sein Unternehmen dies aber ebenso wenig wie beispielsweise Sony. Die beiden japanischen Konzerne hatten erst vor wenigen Tagen angekündigt, künftig bei der Entwicklung und Produktion großer OLED-Panels zusammenzuarbeiten, um selbst verstärkt hochpreisige und margenträchtige Fernseher anbieten zu können. Insbesondere Sony hatte in den letzten Wochen mehrfach betont, auf diesem Weg die TV-Sparte wieder in die Gewinnzone führen zu wollen. Diese strebt auch Panasonic mit seinen Fernsehern an. Laut Tsuga soll dieses Ziel ebenfalls binnen zwei Jahren erreicht werden.