2/7 Schenker XMG A502 im Test : Viel Spieleleistung für 1.279 Euro

, 52 Kommentare

Technik im Detail

Schenker XMG A502
Prozessor Intel Core i5-3360M
2 Kerne, 4 Threads, 2,8 – 3,5 GHz
3 MB L3-Cache, AES-NI, VT-d, VT-x
Chipsatz Intel HM76 (Panther Point)
Display 15,6" (39,6 cm)
LED-Hintergrundbeleuchtung
matt
Auflösung 1.920 × 1.080 Pixel (16:9, 141 ppi)
Grafik Intel HD 4000: GPU-Takt 650 – 1.200 MHz
Nvidia GeForce GT 650M: 735 MHz
Grafikspeicher Intel HD 4000: 512 MB (shared)
Nvidia GeForce GT 650M: 1.048 MB GDDR5
Standards Intel HD 4000: DirectX 11, OpenGL 4.0, Shader 5.0
Nvidia GeForce GT 650M: DirectX 11.1, OpenGL 4.2, Shader 5.0
Arbeitsspeicher 8 GB DDR3-1600
zwei Speicherbänke, keine Speicherbank frei
Massenspeicher Intel SSD 520 Series
60 GB, SSD
S-ATA 6 Gb/s
Seagate ST9500423AS
500 GB, HDD
7.200 U/min, 16 MB Cache, S-ATA 3 Gb/s
Optisches Laufwerk Optiarc DVD RW AD-7740H
Lesen: CD, DVD, DVD-RAM
Schreiben: CD, DVD, DVD-RAM
USB 2.0 1× (rechts)
USB 3.0 3× (links)
eSATA 1× (links, kombiniert mit USB 3.0)
Thunderbolt nicht vorhanden
Netzwerk 1× (links, Gigabit)
VGA 1× (links)
DisplayPort nicht vorhanden
HDMI 1× (links)
Audio 3× (rechts, 3,5 mm, 1× Eingang, 2× Ausgang)
Sonstige Anschlüsse nicht vorhanden
WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
Bluetooth 2.1
Webcam 2,0 MP
Kartenleser vorne (MMC, MS, SD)
Kensington Lock hinten
Lautsprecher Stereo
Sonstige Ausstattung nicht vorhanden
Akku 62 Wh, 6 Zellen, Lithium-Ionen, austauschbar
Maße [B × H × T, in mm] 374,0 × 40,2 × 250,0
Gewicht 2,6 kg

Auf der nächsten Seite: CPU & GPU