2/6 LG Optimus 4X HD im Test : Konkurrenz für Galaxy S3 und One X

, 151 Kommentare

4X HD im Überblick

Design & Verarbeitung

LG wählt für das Optimus 4X HD ein Design, das sich am besten mit dem Begriff „klassisch“ beschreiben lässt. Dementsprechend wirkt das Gerät auf den ersten Blick wie der eckigere Bruder vom Konkurrenten Galaxy S III: Die Front wird vor allem vom 4,7 Zoll großen Display geprägt, wobei darunter wie gehabt die gängige Softtouch-Knopfreihe platziert wurde.

LG Optimus 4X HD
LG Optimus 4X HD

Bedingt durch Maße von 132,4 × 68,1 × 8,9 Millimetern und einem noch moderaten, allerdings durchaus merklichen Gewicht von 141 Gramm, gestaltet sich auch LGs neues Flaggschiff als nicht gerade hosentaschenfreundlich. Auch hier wird also deutlich, dass gerade im Hochpreissegment der Fokus im altbekannten Spannungsfeld von Portabilität vs. Komfort deutlich auf letzterem liegt – ein Umstand, für den der Testkandidat ein weiteres Beispiel ist.

Etwas auffälliger als die Front fällt dagegen die Rückseite aus. So haben die Produktdesigner der durch und durch in Kunststoff gehaltenen, komplett abnehmbaren Schale eine leichte Riffelung verpasst, die bei uns zwiespältige Gefühle auslöst: Was haptisch angenehm wirkt und einigen „Grip“ gibt, ist von einem ästhetischen Standpunkt aus betrachtet in unseren Augen nur mäßig ansprechend – doch Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

LG Optimus 4X HD
LG Optimus 4X HD

Beim Umgang mit der robusten, leichten Schale ist besondere Vorsicht gefragt, da hier die NFC-Antenne integriert wurde (siehe Bild unten). Einmal abgenommen, erhält man direkten Zugriff auf den microSD- und SIM-Kartenslot, ohne dass der auswechselbare Akku bewegt werden muss.

Während man bezüglich des Designs der Rückseite streiten kann, besteht beim Blick auf die Verarbeitungsqualität keinerlei Zweifel: LG liefert mit dem 4X HD ein exzellent verarbeitetes Stück Technik. Dementsprechend klickt beispielsweise die Schale butterweich aber sehr zuverlässig in den Hauptbody ein, wobei man unschöne Spaltmaße oder unsauber ausgefräste Partien vergebens sucht und selbst der Druckpunkt der physischen Tasten – namentlich von Power-Button und Lautstärkenwippe – verdient sich durchaus das Prädikat „knackig“.

LG Optimus 4X HD
LG Optimus 4X HD

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass das 4X HD in puncto Konzeption – Stichworte: Materialwahl, Frontdesign – eher in dieselbe Kerbe schlägt, wie Samsung es zuletzt mit seinem Android-Flaggschiff getan hat, auch wenn sich durchaus eigene, mutige Nuancen – Stichwort: geriffelte Schale – erkennen lassen.

Auf der nächsten Seite: Display