News : Amazon eröffnet eigenes Studio für Browserspiele

, 8 Kommentare

Browserspiele erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit und obwohl der Anbieter Zynga, der unter anderem für die Titel „Farmville“ und „Cityville“ bekannt ist, seine Aktionäre mit den letzten Quartalszahlen nicht überzeugen konnte, steigt Amazon mit einem neu gegründeten Entwicklerstudio in den Markt ein.

Als Beweggrund für die Gründung des eigenen Spiele-Studios namens Amazon Game Studios wird vom Unternehmen ein großes Interesse seitens der Kunden an Spielen genannt, womit auch Free-to-Play-Spiele in sozialen Netzwerken wie Facebook gemeint sind.

Dank Amazons großem Know-How denken wir, dass wir ein tolles Spielerlebnis schaffen werden, das unsere Anwender und Kunden jederzeit nutzen können.

Amazon Game Studios
Living Classics – Launch Trailer

Außerdem stellt das Spiele-Studio des Onlineversandhändlers seinen ersten Facebook-Titel namens „Living Classics“ (Facebook-Link) vor, in dem sich bewegende Objekte aus vielen bekannten Kinderbüchern mit einem Mausklick zum Stillstand gebracht werden müssen. Dabei stehen die bekannten Funktionen von Facebook, wie das Teilen von Spielerfolgen und Fortschritten mit Freunden in Form von Statusmeldungen, zur Verfügung.