News : Erster DLC für „Medal of Honor: Warfighter“ angekündigt

, 35 Kommentare

Vor der Markteinführung eines modernen Videospieles gehört es mittlerweile zum guten Ton, bereits erste Erweiterungen anzukündigen. Für das am 25. Oktober erscheinende „Medal of Honor: Warfighter“ wurde daher ein „bin Laden“-DLC angekündigt.

Der offiziell als „Hunt Map Pack“ bezeichnete Zusatzinhalt erweitert das Hauptprogramm um lediglich zwei neue Karten. Diese allerdings sollen die jahrelange Jagd auf Osama bin Laden abbilden: Darra Gun Market und Chitral sind in Pakistan angesiedelt und bilden Orte ab, an denen der Terroristenführer vermutet wurde. Versprochen wird in der offiziellen Pressemitteilung „Stammesgebiet“ – aus dem in der deutschen Pressemitteilung „gesetzloser Raum“ wird, in dem „lediglich zwei Prinzipien gelten – Gastfreundschaft und Rache“. Auch der Hinweis auf die absolute Stellung der Stammesfürsten darf in diesem Zusammenhang nicht fehlen.

Medal of Honor: Warfighter - Chitra
Medal of Honor: Warfighter - Chitra
Medal of Honor: Warfighter - Darra Gun Market
Medal of Honor: Warfighter - Darra Gun Market

Damit ist klar, dass wie schon beim letzten Serienteil (ComputerBase-Test) eine Kontroverse heraufbeschworen wird. Waren es damals die Taliban, die als Gegenpartei für erhitzte Gemüter sorgten, dürfte dieses mal der Schauplatz in Pakistan sowie die damit verknüpfte Perspektive einer archaischen, im Mittelalter verhafteten Region Unfrieden stiften. Zumindest außerhalb der Vereinigten Staaten, denn dort dürfte beides dank der vermutlich wieder patriotischen Narration populär werden. Nicht zuletzt spendet der Publisher einen Teil der Einnahmen an eine Stiftung für amerikanische Kriegsveteranen. Aufmerksamkeit ist Spiel und Publisher so allerdings in jedem Fall gewiss.

Medal of Honor: Warfighter – SEAL Combat Training 2

Erscheinen soll der DLC am 17. Dezember für die Xbox 360, PlayStation 3 und den PC für 9,99 Euro. Vorbesteller des Spiels erhalten die beiden Karten allerdings gratis.