7/7 Fractal Design Node 605 im Test : Großräumiges HTPC-Debüt der R4-Macher

, 56 Kommentare

Fazit

Das Node 605 hat uns im Großen und Ganzen gut gefallen. Die einfache Formgebung mit der 8-mm-dicken Aluminiumplatte und der bündigen Klappe sind zweifellos das i-Tüpfelchen des Chassis. Es knüpft nahtlos an dem an, was ein HTPC sein soll, nämlich in erster Linie anpassungsfähig. Das Node 605 ist kompatibel zu vielen Mainboard-Formfaktoren und bietet, auch wenn es je nach verwendetem Motherboard-Typ etwas enger zugehen kann, eine gute Räumlichkeit mit viel Platz. Der im HTPC-Segment wichtige Kartenleser und Firewire-Anschluss fehlen ebenfalls nicht.

Ein Lob hat auch die Verarbeitungsqualität verdient. Hier haben wir keine einzige Schwachstelle entdecken können. Die Lackierung ist gleichmäßig, Gewinde sind sauber geschnitten und auch sonst mangelt es dem Node 605 in dieser Hinsicht an nichts.

Fractal Design Node 605 – Linke Seitenansicht
Fractal Design Node 605 – Linke Seitenansicht

Dank der integrierten Lüftersteuerung können drei Ventilatoren parallel gesteuert werden. Im Auslieferungszustand sind jedoch nur zwei Lüfter montiert, obwohl dem Node 605 ein dritter 120-mm-Lüfter gut gestanden hätte. Die daran anknüpfenden Staubfilter bedürfen unserer Meinung noch etwas Nachholbedarf. Sie sind nur umständlich zugänglich und zu reinigen und deshalb nicht mehr zeitgemäß.

Im gelieferten Zustand schafft es das von uns getestete Fractal Design Node 605 offenbar aufgrund einer Fehlmontage der beiden Lüfter nicht, gestaute Wärme abzuführen. Ein paar einfache Arbeitsschritte genügen jedoch, um das Problem in den Griff zu bekommen und die Temperaturen teilweise drastisch zu senken. Solange es kein offizielles Statement seitens Fractal Design gibt, raten wir deshalb allen Käufern die Positionierung der Lüfter vor der Inbetriebnahme des Computers zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Die mit geänderter Montage ermittelten Temperaturwerte sind für einen HTPC in Ordnung und geben dann keinen Anlass zur Kritik mehr.

Das Fractal Design Node 605 wechselt aktuell für etwas weniger als 150 Euro den Besitzer. Unterm Strich erhält man für dieses Geld einen anpassungsfähigen und soliden HTPC, der nur wenig Kritik zulässt und gerade in Hinsicht seiner Vielfalt bei der Komponentenwahl punkten kann.

Das Sample für den Test wurde uns freundlicherweise von Fractal Design zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.