2/13 AMD Radeon HD 7790 im Test : Die große Lücke geschlossen

, 101 Kommentare

Testergebnisse

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir in unseren bekannten Leistungsratings die Rechengeschwindigkeit der heutigen Kontrahenten – in verschiedenen Auflösungen, Qualitätseinstellungen und APIs. Die Ratings beinhalten, abgesehen vom 3DMark 11 und 3DMark sämtliche getesteten 3D-Applikationen, die sich allesamt im Anhang wiederfinden. Darüber hinaus gehen wir nicht nur auf die zusammenfassenden Ratings ein, sondern weisen auch auf die größten (negativen wie positiven) Ausreißer in den Einzelbenchmarks hin.

Leistung ohne AA/AF

10 Einträge
Rating - 1.920 × 1.080 1xAA/1xAF
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 690
      302,8
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      244,6
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      207,3
    • Nvidia GeForce GTX 680
      195,7
    • AMD Radeon HD 7970
      189,4
    • Nvidia GeForce GTX 670
      176,3
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      169,2
    • AMD Radeon HD 7950
      160,2
    • Nvidia GeForce GTX 660 Ti
      158,2
    • AMD Radeon HD 7870
      148,8
    • Nvidia GeForce GTX 580
      145,2
    • Nvidia GeForce GTX 660
      133,9
    • AMD Radeon HD 6970
      126,2
    • AMD Radeon HD 7850
      123,5
    • AMD Radeon HD 7790
      100,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      85,2
    • AMD Radeon HD 7770
      78,4
    • AMD Radeon HD 7750
      58,4
    • Nvidia GeForce GTX 650
      58,4

Unter 1.920 × 1.080 ohne Anti-Aliasing sowie die anisotrope Filterung kann sich die neue Radeon HD 7790 spielend um 27 Prozent von der Radeon HD 7770 absetzen und lässt damit auch die Nvidia GeForce GTX 650 Ti um 17 Prozent hinter sich. Zur Radeon HD 7850 kann die neuste Entwicklung dagegen nicht aufschließen, denn die Differenz beträgt noch recht hohe 23 Prozent.

Leistung mit AA/AF

10 Einträge
Rating - 1.920 × 1.080 4xAA/16xAF
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 690
      341,0
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      271,0
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      215,6
    • Nvidia GeForce GTX 680
      208,2
    • AMD Radeon HD 7970
      195,9
    • Nvidia GeForce GTX 670
      188,4
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      173,3
    • Nvidia GeForce GTX 660 Ti
      164,2
    • AMD Radeon HD 7950
      163,4
    • Nvidia GeForce GTX 580
      153,2
    • AMD Radeon HD 7870
      149,2
    • Nvidia GeForce GTX 660
      142,1
    • AMD Radeon HD 6970
      130,4
    • AMD Radeon HD 7850
      120,7
    • AMD Radeon HD 7790
      100,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      88,7
    • AMD Radeon HD 7770
      77,9
    • Nvidia GeForce GTX 650
      63,9
    • AMD Radeon HD 7750
      58,6

Bei der vierfachen Kantenglättung und der 16-fachen anisotropen Texturfilterung ändert sich nicht viel. Die Radeon HD 7790 ist 28 Prozent schneller als die Radeon HD 7770 und um 13 Prozent flotter als die GeForce GTX 650 Ti. Die Radeon HD 7850 ist aber noch einmal um 21 zügiger unterwegs.

10 Einträge
Rating - 1.920 × 1.080 8xAA/16xAF
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 690
      357,3
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      312,6
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      226,7
    • Nvidia GeForce GTX 680
      225,8
    • Nvidia GeForce GTX 670
      207,5
    • AMD Radeon HD 7970
      203,9
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      185,5
    • Nvidia GeForce GTX 580
      175,5
    • Nvidia GeForce GTX 660 Ti
      173,8
    • AMD Radeon HD 7950
      173,3
    • AMD Radeon HD 7870
      164,3
    • Nvidia GeForce GTX 660
      156,1
    • AMD Radeon HD 6970
      152,8
    • AMD Radeon HD 7850
      135,7
    • AMD Radeon HD 7790
      100,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      93,4
    • AMD Radeon HD 7770
      82,2
    • Nvidia GeForce GTX 650
      70,7
    • AMD Radeon HD 7750
      64,6

Bei der achtfachen Kantenglättung gerät die Radeon HD 7790 dann leicht ins Straucheln. So kann sie sich „nur“ noch um 22 Prozent von der Radeon HD 7770 absetzen und der Abstand zur Radeon HD 7850 beträgt größere 36 Prozent. Die GeForce GTX 650 Ti kann auf bis zu sieben Prozent heranrücken.

Auf der nächsten Seite: Frameverläufe