10/10 Sea Sonic Platinum Fanless 520 Watt im Test : Effizient und passiv gekühlt

, 193 Kommentare

Fazit

Sea Sonic liefert mit dem Platinum Fanless 520 Watt ein beeindruckendes lüfterloses Netzteil ab. Alleine die 520 Watt Dauerleistung sind für einen passiv gekühlten Spannungswandler beeindruckend – mehr Nominalleistung bietet derzeit kein Wettbewerber. Dem eigenen High-End-Anspruch des Platinum bleibt der Hersteller dabei treu: Die Restwelligkeit ist sehr niedrig, die Spannungsregulation perfekt und beim Wirkungsgrad kann das Netzteil einen neuen Rekord im ComputerBase-Testlabor aufstellen.

Sea Sonic Platinum Fanless
Sea Sonic Platinum Fanless

Auch abseits der Chroma-Testergebnisse kann sich unser neuer Proband in Szene setzen: Vollmodulares Kabelmanagement, Flachbandkabel und erstklassige Verarbeitung des Netzteilgehäuses – so sieht ein Luxus-Netzteil aus. Auch bei der Qualität der Elektronik können wir Anerkennung zollen – erstklassige Plattform, gute Bestückung und die gewohnt präzise Fertigung überzeugen. Dank DC-DC-Design eignet sich das Platinum Fanless auch für Haswell-Systeme.

Interessant ist auch das lüfterlose Kühlkonzept mit dem Verzicht auf übergroße Kühlkörper. Wie unsere Aufnahmen mit der Wärmebildkamera zeigen, bleibt das Netzteil abseits von Haupttransformator und Gleichrichter relativ kühl. Hotspots werden erfolgreich vermieden. Letzte Zweifel an der Lebensdauer des Platinum Fanless räumt der Hersteller mit der großzügigen Garantiezeit von ganzen sieben Jahren aus. Der einzige Punkt, der uns als heimliche Silent-Fanatiker stört: Das Netzteil ist trotz passiver Kühlung nicht lautlos. Leise – ja! Aber eben nicht komplett still. In unserem komplett passiven Testsystem sind Elektronikgeräusche in Form eines Rauschens zu vernehmen. Wie stark die Störgeräusche sind, kommt auf die konkrete Systemzustellung an. Während die Nebengeräusche in manchen Systemen kaum wahrnehmbar sind, können sie in anderen unangenehm sein. Sea Sonic sollte daher bei den Elektronikgeräuschen zukünftig aufmerksamer sein, um auch Silent-Enthusiasten vollständig überzeugen zu können.

Mit knapp 140 Euro zählt das Netzteil sicher zu den teuersten Spannungswandlern in dieser Wattklasse. Lüfterlose Netzteile sind allerdings immer teurer als ihre Kollegen mit aktiver Belüftung, passives Platin ist dann auch bei der Konkurrenz kaum günstiger zu bekommen. Das Sea Sonic Platinum Fanless spielt sowohl beim Kaufpreis als auch bei der Leistung in einer eigenen Liga – ein beeindruckendes Stück Technik.

Sea Sonic Platinum Fanless 520 Watt
Produktgruppe Netzteile, 09.06.2013
  • Effizienz++
  • Weitere Messwerte++
  • Anschlüsse+
  • Verarbeitung++
  • Elektronik++
  • Kühlkonzept und Lautstärke+
  • höchste Effizienz
  • hervorragende Messwerte
  • passive Kühlung
  • hochwertige Elektronik
  • vollmodulares Kabelmanagement
  • nicht in allen Systemen lautlos

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.