Das leisten SSHD-Laufwerke : Toshiba und Seagate im Vergleich

, 88 Kommentare
Das leisten SSHD-Laufwerke: Toshiba und Seagate im Vergleich

Wer auf der Suche nach einem schnellen Laufwerk ist, hält heutzutage meist nach einer SSD Ausschau. Doch neben SSDs und HDDs gibt es weiterhin auch Hybrid-Laufwerke, sogenannte SSHDs (Solid State Hybrid Drives), die eine Kombination aus Festplatte und einem einige Gigabyte großen Cache aus Flash-Speicher darstellen. Der Zusatzspeicher soll Lesezugriffe bei oft genutzten Anwendungen beschleunigen. Am bekanntesten ist in diesem Marktsegment ohne Zweifel die Seagate Momentus XT aus dem Jahr 2010, doch Toshiba und Seagate haben auch aktuellere Modelle im Programm, die bis zu ein Terabyte Speicherplatz bieten.

Testkandidaten im Überblick

Ob bei Toshiba oder Seagate, der Flash-Speicher der SSHDs dient ausschließlich dem Puffern von Lesezugriffen. Zwar kündigte Seagate kurz nach der Veröffentlichung der Momentus XT an, durch ein Firmware-Upgrade auch das Puffern von Schreibzugriffen zu ermöglichen, bei dieser Ankündigung ist es bis heute allerdings geblieben.

In ihrer Funktionalität gleichen sich die Laufwerke beider Hersteller also: Eine 500 bis 1.000 Gigabyte großen 2,5-Zoll-Festplatte wird durch einen acht Gigabyte großen, internen NAND-Flash-Cache ergänzt. Bei den Toshiba-Laufwerken und Seagates Momentus XT handelt es sich um SLC-NAND, in den neueren SSHDs von Seagate kommt MLC-Speicher zum Einsatz.

Den Flash-Puffer füllen die Algorithmen der Firmware selbstständig mit Daten, auf die der Nutzer häufig zugreift, wobei sie sich ständig dem aktuellen Nutzungsverhalten anpassen. Eine deutliche Verbesserung ist bereits nach zwei bis drei Startvorgängen feststellbar. Die Daten auf der Festplatte bleiben dabei erhalten, im Flash-Puffer befindet sich lediglich eine Kopie, auf die aber sehr schnell zugegriffen werden kann. Schreibzugriffe landen hingegen Grundsätzlich direkt auf der Festplatte, hier gibt es gegenüber normalen Festplatten keinen Leistungsvorteil.

Toshiba SSHD MQ01ABD100H
Toshiba SSHD MQ01ABD100H
Seagate Laptop SSHD ST1000LM014
Seagate Laptop SSHD ST1000LM014

Der Durchschnittsnutzer profitiert also vor allem in jenen Bereichen von einer höheren Leistung, die im Alltag als erstes bemerkt werden, nämlich beim Hochfahren des Rechners und beim Starten von Anwendungen, die aus dem Flash-Puffer dank viel niedrigerer Zugriffszeiten und parallelen Datenzugriffen schneller geladen werden.

Modell Seagate Momentus XT Seagate SSHD Toshiba SSHD
Speicherkapazität 750 GB 1.000 / 500 GB 1.000 / 750 GB
Platter 2 2 / 1 2
Spindelgeschwindigkeit 7.200 U/min 5.400 U/min 5.400 U/min
Cache 32 MB 64 MB 32 MB
SSD-Cache 8 GB SLC 8 GB MLC 8 GB SLC
Interface SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s
Formfaktor 2,5 Zoll; 9,5 mm
Geräuschentwicklung Suchen 26 dB 24 / 22 dB 24 dB
Geräuschentwicklung Leerlauf 23 dB 22 / 20 dB 23 dB
Leistungsaufnahme Suchen 1,3 Watt 2,7 / 2,5 Watt k. A.
Leistungsaufnahme Leerlauf 1,1 Watt 0,9 Watt k. A.

Auf der nächsten Seite: Synthetische Benchmarks