News : Verteilung von Android 4.4 startet heute

, 165 Kommentare

Ungewöhnlich lange mussten Nexus-Besitzer auf die Aktualisierung warten, doch heute startet die Verteilung von Android 4.4 KitKat für das Nexus 7 (2012 & 2013) sowie das Nexus 10. Sowohl das Nexus 4 als auch die Nexus 7 mit mobiler Datenanbindung sollen Android 4.4 „bald“ erhalten.

Damit erhalten die ersten Nexus-Geräte abseits des Nexus 5 das Betriebssystem etwa zwei Wochen nach Vorstellung. Das 2012er Nexus 7 ist das älteste Gerät, das noch in den Genuss von KitKat kommt. Dem Samsung Galaxy Nexus hat Google eine Absage erteilt, weil das Smartphone außerhalb der 18-Monate-Frist für neue Versionen von Android liegt.

Abseits der Nexus-Serie möchte HTC Android 4.4 Ende Januar für das One veröffentlichen. Motorola kündigte Android 4.4 unter anderem für das Moto X an, Sony wiederum nennt Xperia Z, Xperia ZL, Xperia Tablet Z, Xperia Z Ultra und Xperia Z1 als Geräte, die KitKat erhalten werden.

Update 15.11.2013 08:08 Uhr  Forum »

Zwischenzeitlich hat Google die sogenannten Factory Images für das Nexus 4, Nexus 7 (2012 & 2013) und Nexus 10 veröffentlicht, die die Neuinstallation von Android 4.4 per Kommandozeile ermöglichen. Hierzu muss der Bootloader des Geräts entsperrt sein. Wurde dieser bisher nicht entsperrt, gehen mit dem Entsperren alle Daten auf dem Gerät verloren. In allen anderen Fällen kann das Löschen des Smartphones oder Tablets durch Weglassen von „-w“ im vorletzten Schritt verhindert werden. Eine komplette Neuinstallation wird jedoch empfohlen.

Für den Vorgang müssen auf dem PC das aktuelle Android SDK und die Treiber für das Endgerät installiert sein. Je nach Gerät muss mit einer bestimmten Tastenkombination – Nexus 4 und 7 per Lautstärke runter und Power-Button – in den Fastboot-Modus gestartet und das Nexus per USB an den Computer angeschlossen werden, um dann über die Kommandozeile und per fastboot das eigentliche Aufspielen durchzuführen.

fastboot erase boot
fastboot erase cache
fastboot erase recovery
fastboot erase system
fastboot erase userdata

fastboot flash bootloader "bootloader-datei.img"
fastboot reboot-bootloader

fastboot flash radio "radio-datei.img"
fastboot reboot-bootloader

fastboot -w update "image-datei.zip"

fastboot reboot

Das Aufspielen von Factory Images gilt als Alternative für besonders ungeduldige Naturen, die nicht auf das OTA-Update warten möchten. Fast immer geht dieser Vorgang mit einem Datenverlust einher. Deshalb sollten weniger versierte Anwender auf das reguläre Update warten.