News : Samsung Galaxy S5 zeigt sich vorab

, 144 Kommentare

Lange konnte Samsung Informationen zum Galaxy S5 geheim halten. Nach einer Vorabveranstaltung zum MWC 2014 am gestrigen Tag sind nach einem ersten Video, auf das wir bereits auf Facebook hingewiesen hatten, nun auch zahlreiche weitere Bilder und Informationen bekannt geworden.

Dabei wurden nicht nur etliche Bilder, die die veränderte TouchWiz-Oberfläche zeigen, sondern auch viele Detailinformationen im Forum von Singapore Hardwarezone vorab zugänglich gemacht. Auf Video von gestern waren bereits die Farben Schwarz, Weiß und Gold zu erkennen, nunmehr zeigt sich auch der Fingerabdruck-Scanner, der sich im Home-Button verbergen soll. Über ihn sollen bis zu drei Fingerabdrücke gespeichert werden können, indem acht Mal mit jedem Finger über den Home-Button gewischt wird.

v.l.n.r.: Samsung Galaxy Note III, Galaxy S5, Galaxy S4
v.l.n.r.: Samsung Galaxy Note III, Galaxy S5, Galaxy S4 (Bild: twitter.com)

Auf einem auf Twitter veröffentlichten Bild ist hingegen gut die Größe des Samsung Galaxy S5 zu erkennen. Es ordnet sich genau zwischen dem Galaxy S4 und dem Galaxy Note 3 ein, so dass ein Display mit 5,25 Zoll sehr wahrscheinlich ist. Dabei soll erneut ein S-AMOLED-Display zum Einsatz kommen. Über die Auflösung kann derzeit nur spekuliert werden. Ob es sich tatsächlich um 2.560 × 1.440 Bildpunkte handelt, ist nicht zu erkennen, im Forum von Singapore Hardwarezone wird zwar nur von Full HD gesprochen, allerdings auch von 5 Zoll, was angesichts des Größenvergleichs nicht glaubhaft erscheint. Der Akku soll auf 10,78 Wh kommen, was bei 3,85 Volt in 2.800 mAh resultiert – das Galaxy S4 kommt auf 2.600 mAh.

Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5 (Bild: forums.hardwarezone.com.sg)

Als erste kleine Überraschung könnte das Galaxy S5 gegen Staub und Wasser nach IP67 geschützt sein. Zumindest wird der microUSB-3.0-Anschluss an der Unterseite von einer Abdeckung geschützt, wie es etwa von Sonys Xperia-Smartphones oder dem Galaxy S4 Active bekannt ist.

Bei der Kamera soll es sich um ein Modell mit 16 Megapixeln handeln, die mit 0,3 Sekunden Verzögerung inklusive Autofokus sehr schnell auslösen soll. Ähnlich wie in den neuen Nokia-Lumia-Smartphones soll der Nutzer dabei auch im Nachhinein den Fokus manuell auswählen und beispielsweise auf den Hintergrund setzen können.

Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5 (Bild: forums.hardwarezone.com.sg)

Über einen Sensor auf der Rückseite des Galaxy S5, der neben dem Blitz der Kamera sitzt, soll der Herzschlag gemessen werden können, in dem der Finger dort positioniert wird. Hierfür wurde die S-Health-App neben Schrittzähler und Kalorienzähler um eben diese Funktion erweitert.

Über die genauen technischen Spezifikationen schweigt sich die Gerüchteküche auch zur Stunde noch aus. Diese werden spätestens um 20 Uhr von Samsung selbst im Rahmen der fünften „Unpacked“-Veranstaltung, von der auch ComputerBase direkt aus Barcelona berichten wird, angekündigt. Das Gehäuse, zumindest diese Information pfeifen die Spatzen von den Dächern, soll – anders als bislang vermutet – weiterhin gänzlich aus Polycarbonat und nicht aus Metall bestehen.

Samsung Galaxy S5 zeigt sich vorab

Am Sonntag war bekannt geworden, dass Samsung bei der E-Mail-Applikation des Galaxy S5 auf die Technik „Spritz“ setzen wird, über die das Lesen von Inhalten – allerdings insbesondere auf kleineren Bildschirmen – deutlich beschleunigt werden können soll.