News : Nvidia Tegra K1 in Lenovo-Fernsehern

, 35 Kommentare
Nvidia Tegra K1 in Lenovo-Fernsehern

TV-Hersteller Lenovo arbeitet an einer neuen Generation seiner Smart-TV-Geräte und plant nach neuen Spekulationen hierfür mit Nvidias Tegra-K1-SoC. Der Tablet- und Smartphone-Chip soll zukünftig den wachsenden Leistungshunger von smarten TVs befriedigen und darüber hinaus sogar Spielekonsolen überflüssig machen.

Zwar sind diese Neuentwicklungen von Lenovo – bis auf eine mögliche Bildschirmdiagonale von 50-Zoll – noch nicht mit genauen Spezifikationen bestätigt, aber dennoch, sollten sich die Meldungen bewahrheiten, würde der zur CES 2014 von Nvidia enthüllte Tegra K1 einen ordentlichen Leistungszuwachs bei TV-Geräten bringen. Der Marktstart der neuen Smart-TVs wird der Quelle des Gerüchts nach sogar noch vor anderen Geräten wie Tablets oder Smartphones erwartet. Diese hatte Nvidia selbst als Prototypen bereits auf der Messe präsentiert, in deren Rahmen die Verfügbarkeit erster Chips für das zweite Quartal angekündigt wurde. Darüber hinaus hat Lenovo zur diesjährigen CES den ThinkVision 28 ausgestellt, der auf ähnlicher Basis mit Tegra-SoC und Android-4.4-Betriebssystem im Monitor-Markt erscheinen soll.

NVIDIA Tegra K1 Lenovo TV
NVIDIA Tegra K1 Lenovo TV

Im Tegra K1 kommt bei den Grafikkernen die Kepler-Architektur von Nvidia zum Einsatz – exakt darauf beziehen sich die 192 CUDA-Kerne. Darin sind noch nicht die 4+1-ARM-Kerne enthalten, wie sie bereits von den aktuellen Tegra-Lösungen bekannt sind, im K1 aber mit bis zu 2,3 GHz takten.

Tegra K1
Tegra K1