News : Android-Statistik: KitKat überholt Ice Cream Sandwich

, 49 Kommentare

Dem aktuellen Android-Betriebssystem in Version 4.4 KitKat gelingt es laut neuer Google-Statistik mit 13,6 Prozent das erste Mal, vor Version 4.0.3 vom 16. Dezember 2011 zu landen. Die alte Version Gingerbread kommt auf mehr als jedem siebten Gerät zum Einsatz. Jelly Bean führt das Feld mit 58,4 Prozent weiterhin an.

Damit zeigt sich zwar, dass KitKat im Vergleich zum Vormonat (8,5 %) deutlich zulegen konnte, gemessen am Alter von sieben Monaten aber nur eine untergeordnete Rolle spielt. Neben der Nexus-Serie tragen vor allem die MWC-2014-Highlights wie das Samsung Galaxy S5 und das Sony Xperia Z2, aber auch das HTC One (M8), die L-Serie von LG sowie Updates von Herstellern wie Motorola zum besseren Abschneiden von Android 4.4 KitKat bei. Weil unter 0,1 Prozent gerutscht, ist das kurzlebige Android Honeycomb für Tablets mittlerweile aus der Statistik entfernt worden.

Statistiken zu Android, iOS und Windows Phone
Statistiken zu Android, iOS und Windows Phone (Bild: Google/Apple/AdDuplex)

Weil Apple weniger und vor allem nur eigene Produkte mit iOS versorgen muss, kommt das aktuelle iOS 7 auf deutlich mehr Geräten zum Einsatz. Mit Stand vom 1. Juni ist das am 18. September 2013 veröffentlichte Betriebssystem auf 89 Prozent aller iOS-Geräte installiert. 9 Prozent der Nutzer verwenden iOS 6, während der Rest auf eine noch ältere Version vertraut.

Unter Windows Phone nutzen laut Statistik von AdDuplex 77 Prozent der Anwender Windows Phone 8 und 17,8 Prozent Windows Phone 7 (7.5/7.8). Für eine Überraschung sorgt Microsoft, indem bereits auf 5,2 Prozent aller Smartphones die für Entwickler gedachte Preview von Windows Phone 8.1 aufgespielt ist, die aber ebenso von Privatanwendern in wenigen Schritten installiert werden kann. Nokias Lumia-Serie soll noch im Sommer die finale Version („Cyan“) erhalten.