News : Markttag: SSD Crucial MX100 auf Anhieb Platz 1

, 77 Kommentare

Samstag ist Markttag. Wir werfen einen Blick auf wesentliche Entwicklungen auf dem Markt für IT- und CE-Produkte der 23. Kalenderwoche 2014. Und welche Produkte haben unsere Leser laut Preisvergleich in den letzten sieben Tagen am meisten interessiert?

Schon in unzähligen vergangenen Wochen war die Spitze der globale Rangliste mit zwei SSDs – je einer von Crucial und Samsung – besetzt. Wenn es denn je zu einer Veränderung kam, dann meist dergestalt, dass die beiden Produkte einfach ihre Plätze tauschten. Mit der neuen MX100-Serie hat sich das nun jedoch geändert. Das Modell mit 256 Gigabyte hat sich sogleich an die Spitze der Rangliste gesetzt und dabei das langzeitführende, ähnlich große Modell der Vorgängerserie glatt überholt. Der Grund hierfür ist das noch bessere Verhältnis von Euro pro Speicherplatzeinheit. Dieses ist bei der MX100-Serie in aus Konsumentensicht bislang ungekannt guten Regionen angekommen. Das nächstgrößere Geschwisterchen des neuen Spitzenreiters – die 512-Gigabyte-Version – konnte ebenso auf Anhieb in die globale Rangliste aufsteigen und sich den sechsten Platz sichern. Crucial dominiert daher derzeit auch das Festplatten- & SSD-Subranking, wobei auch Samsung mit den SSDs der Evo-Reihe gut im Rennen ist.

Der nächste Neueinstieg diese Woche kommt aus dem Sektor der Prozessoren und firmiert unter der Kennung Core i7-4790K. Diese Devils-Canyon-CPU kann mit Taktraten von 4,0 Gigahertz aufwärts und einem kolportiert wieder besser gewordenen Übertaktungsverhalten aufwarten. Angesichts des Preises dürfte ihr kometenhafter Aufstieg – mit dem sie sogar den Xeon E3-1231 v3 markant überholt hat – aber bald wieder abklingen, führt doch in Sachen Preis/Leistung derzeit kein Weg an dem genannten Xeon, beziehungsweise dessen Vorgänger, vorbei.

Ein weiterer Nachfolger eines alten Bekannten ist in dieser Woche ebenfalls aufgetaucht: das Gigabyte G1.Sniper Z97. Wie auch schon der Vorläufer mit Z87-Chipsatz führt es derzeit das Mainboard-Subranking an. Letzteres beinhaltet derzeit ausschließlich LGA-S1150-Mainboards, wovon bereits sieben mit Z97-Chipsatz versehen sind. Von AMD-Produkten – wie auch im CPU-Subranking – weit und breit keine Spur.

Aus dem Grafikkartenbereich schaffte es diese Woche lediglich eine Vertreterin in die globale Rangliste – eine AMD Radeon R9 280 von Sapphire. Das passt symptomatisch aber ganz gut zu den Verhältnissen im Grafikkarten-Subranking. Dieses ist – mit der Ausnahme von zwei TwinFrozr-Karten mit Nvidia-GPU – vollständig in roter Hand.

Das ComputerBase-Team wünscht all seinen Leserinnen und Lesern einen guten Start ins Wochenende!