News : Moment, die Smartwatch als Armreif

, 32 Kommentare

Das Startup-Unternehmen Momentum Labs interpretiert das Design von Smartwatches neu. Die so entstandene Smartwatch „Moment“ gleicht dabei einem Armreif. Dies ermöglicht die Unterbringung eines gebogenen Displays, das sich um das gesamte Handgelenk schmiegt.

Dieses neuartige Konzept birgt entgegen bisheriger Smartwatches den Vorteil einer größeren Displayfläche, sodass selbst eine vollständige QWERTY-Tastatur ihren Platz findet. Momentum Labs setzt auf ein E-Paper-Display mit einer Pixeldichte von 150 dpi. Die Kopplung mit dem Telefon wird wie bei anderen Smartwatches mittels Bluetooth realisiert. Momentum Labs strebt eine Modulbauweise an, um die Moment zu einem späteren Zeitpunkt aufrüsten zu können. Der interne Akku des unter 100 Gramm wiegenden Armreifs soll einem ersten Bericht zufolge Laufzeiten von bis 30 Tagen ermöglichen.

Moment – Armreif-Smartwatch

Unklar ist, ob der Stahlarmreif resistent gegenüber etwaigen Umwelteinflüssen wie Wasser ist. Ebenso unbekannt ist, auf welches Betriebssystem der Hersteller setzen wird. Das bereits zu großen Teilen fertiggestellte Konzept soll im Rahmen einer am 24. Juni startenden Kickstarter-Kampagne finanziert werden. Für die Weiterentwicklung und Produktion der Moment werden 300.000 US-Dollar benötigt. Dies vollbracht, soll die Smartwatch in verschiedenen Größen zu einem Preis von 230 US-Dollar um die Gunst der Käufer werben.