3/5 Zotac Zbox nano CI540 im Test : Core i5 im Kleinstformat passiv gekühlt

, 60 Kommentare

Benchmarks

Bei der Leistungsmessung greift ComputerBase für den lautlosen Mini-PC Zotac nano CI540 auf den angestammten Parcours zurück, so dass sich der kleine PC in Relation zu den bisher getesteten Vertretern setzen lässt, die als Vergleichsobjekte mit von der Partie sind. Bei der Betrachtung der Ergebnisse muss jedoch beachtet werden, dass die Preisspanne der einzelnen PCs von 100 bis fast 600 Euro reicht.

Hinweis: Mittels Schaltfläche über den folgenden Diagrammen kann vorwärts und rückwärts durch Einzelergebnisse der Messungen geklickt werden.

Der niedrige Takt des Core i5-4210Y sowohl für den Prozessor als auch für die integrierte Grafiklösung spiegelt sich in den Benchmarks wider. Oft begegnet die CPU dem Core i3-4010U mit seinem Takt von 1,7 GHz. Dank Turbo von maximal 1,9 GHz kann der Core i5-4210U in einigen Anwendungen vor dem i3 liegen, in anderen fällt sie mit einem Basistakt von 1,5 GHz hingegen zurück.

Problematisch wird es in Spielen, wenn CPU und GPU gefordert werden. Dann liegt immer der niedrige CPU-Basistakt von 1,5 GHz an, zudem taktet die kleinere Grafikeinheit HD 4200 mit nur maximal 850 MHz und damit mindestens 15 Prozent niedriger als die HD-4400-Lösungen im Core i3-4010U – anders wäre die TDP von 11,5 Watt nicht zu halten.

Leistungsaufnahme und Temperatur

Die Leistungsaufnahme ermittelt ComputerBase inklusive 4 GByte DDR3L-1600, aktivem WLAN- und Bluetooth-Module sowie einer SSD.

Leistungsaufnahme Brix vs. Zbox vs. NUC
Leerlauf Video-
Wiedergabe
Video-
Konvertierung
Spiel
Zbox nano CI540 (i5-4210Y) 6,0 Watt 7,5 Watt 22,5 Watt 22,5 Watt
Zbox Sphere OI520 (i5-4200U) 8,0 Watt 10,0 Watt 35,5 Watt 31,5 Watt
Gigabyte Brix Pro GB-BXi7-4770R (i7-4770R) 16,5 Watt 18,0 Watt 61,5 Watt 63,5 Watt
Zbox nano AQ02 (A8-5545M) 10,5 Watt 14,5 Watt 34,5 Watt 35,5 Watt
Zbox nano ID67 (i3-4010U) 7,0 Watt 8,5 Watt 25,5 Watt 28,5 Watt
Intel NUC Kit DN2820FYKH (N2820) 4,0 Watt 6,0 Watt 7,5 Watt 12,0 Watt
Zbox nano AQ01 (A4-5000) 8,0 Watt 10,0 Watt 15,0 Watt 19,0 Watt
Intel NUC Kit D54250WYK (i5-4250U) 6,0 Watt 7,0 Watt 33,0 Watt 37,0 Watt

Die Rangfolge bei der Leistungsaufnahme spiegelt die Rangfolge bei der Leistungsfähigkeit wider. Im Leerlauf und bei der Videowiedergabe gibt es dabei wie üblich nichts zu beanstanden. Bei der Umwandlung eines Videos und im Spiel, wenn CPU- und GPU-Einheit gefordert werden, schnellt der Verbrauch deutlich nach oben. Unterm Strich sind die Werte für die gebotene Leistung jedoch allesamt sehr gut.

Temperatur

Auch das Topmodell der neuen Serie überfordert die passive Kühlung nicht. Im Dauertest mit extremer CPU-Last erreicht das System maximal 81 Grad. Dies ist ein hoher Wert, bis zur von Intel fest definierten Grenze von 100 Grad fehlt jedoch noch ein gutes Stück. Unterm Strich ist das Kühlkonzept mit dem großen Kühlkörper auf der CPU, der mittels eines ebenso großen Wärmeleitpads Kontakt zur Oberseite des Gehäuses herstellt und dorthin die Wärme abführt, gelungen.

Apropos Wärmeleitpad: Bei den Testmustern ist die Plastikfolie zum Schutz des Pads vor dem Zusammenbau trotz großem Hinweis an den Monteur, es zu entfernen, nicht abgezogen. Diese verhindert als dünne Isolierschicht den direkten Kontakt zwischen Wärmeleitpad und Gehäuse.

Die Schutzfolie wurde bei den Pressemustern nicht entfernt
Die Schutzfolie wurde bei den Pressemustern nicht entfernt

Auf Nachfrage versichert Zotac, dass Modelle im Handel nicht von diesem Problem betroffen sind; nur die Vorserie, die auch an die Presse ging, sei davon betroffen.

ZOTAC has found the plastic film to be isolated to preproduction units. These preproduction units were only used for press sampling and are not representative of final units shipping to retail. However, the plastic film has very little impact on the cooling capabilities of our passive ZBOX C-series nano chassis since the cooling fins that are responsible for the majority of the heat dissipation duties is below the thermal pad. The thermal pad is only used to transfer heat to the secondary heat dissipation plate integrated into the chassis for added cooling capabilities.

Nevertheless, the temperatures observed while testing under load with the erroneous plastic film still in place is still within the thermal guidelines of Intel’s 100°C maximum T Junction and does not cause instability. Temperatures observed by users can vary greatly depending on room temperature and system placement since the ZBOX CI540 nano is passive cooled. We apologize for the error but assure our mass production units are not affected.

Auf der nächsten Seite: 4K und Watchever