Sony Xperia Z3 : Sony ersetzt die Z2-Serie nach 6 Monaten

, 73 Kommentare
Sony Xperia Z3: Sony ersetzt die Z2-Serie nach 6 Monaten

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Mobile World Congress schickt Sony das Xperia Z2 Smartphone und Tablet zur IFA 2014 schon wieder in Rente. Das neue Z3-Aufgebot setzt sich aus zwei Smartphones und einem Tablet zusammen, die allesamt gegen Wasser und Staub geschützt sind. Auch beim Design bleibt sich das Unternehmen treu.

Das kantige Auftreten wird bei allen Modellen beibehalten, der glatt geschliffene Rahmen entfällt allerdings und wird von einer abgerundeten Variante ersetzt. Nach dem Xperia Z1 Compact ist diese nun auch beim großen Modell Xperia Z3 in Gehäusefarbe gehalten.

Weil es vom Z2 nie eine Compact-Version gab, sind bei diesem Modell die größten Unterschiede feststellbar. Statt eines Snapdragon 800 ist nun der 801 verbaut, dessen vier Kerne bis zu 300 MHz höher takten, bei der GPU sind es 180 MHz. Abgedeckt wird die Technik von einem um 0,3 auf jetzt 4,6 Zoll gewachsenen IPS-Display, das weiterhin in 720p auflöst. Auch der Akku hat mit 2.600 mAh eine höhere Nennladung, das Gehäuse ist mit 8,6 Millimetern aber sogar dünner. Deshalb müssen nun Nano- statt Micro-SIM-Karten in das Smartphone gesteckt werden.

Sony Xperia Z3-Familie

Eine Nano-SIM benötigt auch das neue Xperia Z3, dessen Gehäuse mit 7,3 gegenüber vormals 8,2 Millimetern ebenfalls dünner geworden ist. Der auf bis zu 2,5 GHz getaktete Snapdragon 801 kommt auch hier zum Einsatz, war aber ebenso schon im Z2 verbaut, wenngleich mit etwas niedrigerem Maximaltakt. Der Akku ist 3.100 mAh geringfügig kleiner als beim Xperia Z2.

Dritter im Bunde mit maximal 2,5 GHz schnellem Prozessor ist das Z3 Tablet Compact, das auf einer Display-Diagonale von acht Zoll mit 1.200 × 1.920 Pixeln auflöst. Mit dieser Auflösung arbeitet auch die 10-Zoll-Alternative Z2 Tablet. Der Akku ist mit 4.500 mAh allerdings notgedrungen deutlich kleiner als beim Z2 Tablet, dessen Akku auf 6.000 mAh kommt. Dennoch soll der Akku des Xperia Z3 Tablet für 13 Stunden Videowiedergabe ausreichen. Mit nur 6,4 mm ist das Tablet rekordverdächtig dünn.

Alle drei Endgeräte sollen „ab Herbst“ verfügbar sein und „ab November“ Remote Play der PlayStation 4 unterstützen. Preise nannte Sony zur Vorstellung auf der IFA in Berlin noch nicht.

Sony Xperia Z3 Trailer
Sony Xperia Z3
Sony Xperia Z3 Compact
Sony Xperia Z3 Tablet Compact (WLAN 16 GB)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 4.4
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
IPS
4,60 Zoll
720 × 1.280, 319 ppi
IPS
8,00 Zoll
1.200 × 1.920, 283 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 801
4 × Krait 400, 2,50 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 330
578 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD)
Kamera: 20,7 MP, 2160p
LED, f/2,0, AF
8,1 MP, 2160p
AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,1 MP, 1080p
AF
2,2 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE Nein
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
Nein
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS Nein
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, MHL, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 3.100 mAh
fest verbaut
2.600 mAh
fest verbaut
4.500 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 72,4 × 146,5 × 7,30 mm 64,9 × 127,3 × 8,64 mm 123,6 × 213,3 × 6,40 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 152 g 129 g 270 g
Preis: ab 299 € ab 330 € ab 300 €