Streaming : Twitter integriert SoundCloud und iTunes

, 8 Kommentare
Streaming: Twitter integriert SoundCloud und iTunes
Bild: Twitter

Twitter liebäugelt schon lange mit der Integration eines Musikdienstes. Dazu existierte im Sommer die Überlegung, das deutsche Startup SoundCloud zu schlucken. Statt einer Übernahme kommt es nun zu einer Kooperation, über die Nutzer der Twitter-App künftig Musik abspielen können.

Dazu ermöglicht es der neue „Audio Card“ genannte Dienst, in der App Musikstücke in Tweets einzubetten. Diese können nicht nur direkt abgespielt, sondern auch im Hintergrund laufen gelassen werden.

Twitter Audio Card
Twitter Audio Card (Bild: Twitter)

Neben ausgewählten SoundCloud-Inhalten steht dabei auch ein iTunes-Stück zur Verfügung. Das Angebot soll Stück für Stück ausgeweitet und verfügbar gemacht werden. Zunächst steht „Audio Card“ nur für ausgewählte offizielle Twitter-Konten zur Verfügung.

Twitter versuchte sich auch vor den Überlegungen zu einer SoundCloud-Übernahme am Musikgeschäft. Bereits ein Jahr zuvor startete Twitter Music, das als separater Musikdienst für ein weiteres Standbein sorgen sollte. Über den Kauf von SoundCloud hofften die Verantwortlichen schließlich, den schwach laufenden Service retten zu können. Mittlerweile wurde Twitter Music mehr oder weniger aufgegeben – mit „Audio Card“ startet ein neuer Versuch Fuß zu fassen.