Synology DS215j im Test : Die neue NAS-Empfehlung für Privatanwender

, 178 Kommentare
Synology DS215j im Test: Die neue NAS-Empfehlung für Privatanwender

Mit der DS215j legt Synology die DS213j neu auf, die sich großer Beliebtheit erfreut und im ComputerBase-Test eine Empfehlung erhielt. Im direkten Vergleich der beiden NAS-Systeme für zwei Festplatten zeigen sich zwei Unterschiede. Die DS215j ersetzt einen der beiden USB-2.0-Anschlüsse gegen einen USB-3.0-Anschluss und der SoC erfährt mit dem Marvell Armada 375 eine Aufwertung, taktet mit 800 MHz allerdings niedriger als der Armada-370-SoC in der DS213j.

Trotzdem sollen die Übertragungsraten der DS215j laut Synology überzeugen – anders als bei der DS214se, mit der Synology ein weiteres fast identisches Modell anbietet. Der DS214se fehlt es aufgrund des kleineren Arbeitsspeichers und 400 MHz langsameren Taktes im Vergleich zur DS213j letztlich an Geschwindigkeit, weshalb sie dieser nicht gefährlich werden kann.

Synology DS215j
Synology DS213j
Synology DS214
SoC: Marvell Armada 375
ARMv7
0,80 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
Marvell Armada 370
ARMv7
1,20 GHz, 1 Kern(e), 1 Thread(s)
Marvell Armada XP
ARMv7
1,07 GHz, 2 Kern(e), 2 Thread(s)
RAM: 512 MB
Festplatteneinschübe: 2
S-ATA-Standard: I/II
HDD-Format: 3,5" 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
I/O-Ports: 1 × LAN
1 × USB 2.0, 1 × USB 3.0
1 × LAN
2 × USB 2.0
1 × LAN
1 × USB 2.0, 2 × USB 3.0
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordnerbasiert)
Lüfter: 1 × 92 × 92 × 25 mm
(entkoppelt)
1 × 92 × 92 × 25 mm
Netzteil: 60 Watt (extern) 65 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 165,0 × 100,0 × 225,5 mm 165,0 × 108,0 × 133,0 mm
Leergewicht: 0,88 kg 0,91 kg 1,30 kg
Preis: ab € 155 ab € 174 ab € 239
Synology DS215j
Synology DS215j

Insbesondere im unternehmensinternen Duell ist deshalb interessant, ob die DS215j an die überzeugende DS213j anknüpfen und sich bei einem Preis von 167 Euro ausreichend von der 130 Euro teuren DS214se absetzen kann.

Auf der nächsten Seite: Synology DS215j

178 Kommentare
Themen: