Alpha-Version : Microsoft Cortana spricht jetzt auch Deutsch

, 144 Kommentare
Alpha-Version: Microsoft Cortana spricht jetzt auch Deutsch
Bild: Microsoft

Die persönliche Assistentin Cortana für Windows Phone 8.1 spricht ab heute auch Deutsch. Nach der Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten, China, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Indien und Australien kann jetzt auch in Deutschland über Cortana mit dem Smartphone gesprochen werden.

Auch in Deutschland wird Cortana zunächst eine Alpha- und Beta-Phase durchlaufen müssen, bevor die finale Version für jedermann erhältlich sein wird. Die ab heute Abend kostenlos zum Download angebotene Alpha-Version ist ausschließlich für Nutzer des Windows Phone Developer Preview Program zugänglich. Wie daran teilgenommen werden kann, hatte ComputerBase im Rahmen der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build 2014 zur Veröffentlichung der Developer Preview von Windows Phone 8.1 erklärt. Windows Phone 8.1 ist derzeit das einzige Betriebssystem, auf dem Cortana genutzt werden kann. Zur Ausweitung auf Windows 10 wollte Microsoft im Gespräch mit ComputerBase keine Aussagen treffen, erste Hinweise gibt es.

Cortana wird per Suche-Taste eines jeden Windows Phone oder alternativ über die Live-Kachel auf dem Startbildschirm gestartet. Die Eingabe kann per Sprache oder über die Tastatur erfolgen.

Microsoft Cortana
Microsoft Cortana (Bild: Microsoft)

Microsoft betont, dass Cortana zum Deutschlandstart in einer frühen Alpha-Version vorliegt, die sich an Entwickler und technisch versierte Anwender richtet. Landesspezifische Funktionen wie in China gibt es zum Start von Cortana in Deutschland nicht, gegenüber dem aktuellen Funktionsumfang in den USA ist die Alpha deutlich reduziert worden. Es soll Nutzer-Feedback eingeholt werden, das der Weiterentwicklung und Verbesserung der Software dienen soll. Vorschläge und Verbesserungen nimmt Microsoft über cortana.uservoice.com entgegen. Durch Drücken der Sprachtaste und den Befehl „Feedback“ kann auch direkt über die App auf Fehler reagiert werden.

Cortana soll den Nutzer bei verschiedenen Themen des Alltags unterstützen und diese langfristig gesehen durch die Lernfähigkeit vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Als Beispiel nennt Microsoft eine Funktion, die unter anderem auch Google Now beherrscht: Wird Cortana vor dem Aufbruch zur Arbeit täglich nach Wetter- und Verkehrsinformationen gefragt, stellt sich die Assistentin auf diese Gewohnheit ein und zeigt die gewünschten Informationen selbstständig an. Um so mehr Informationen der Nutzer über sich preisgibt, desto besser kann Cortana agieren. Was Cortana wissen darf, liegt laut Microsoft komplett beim Nutzer.

Cortana auf Deutsch – Hallo, wie geht's?
Cortana auf Deutsch – Clippy hat ein neues Hobby
Cortana auf Deutsch – Ein noch besseres Team

Zum Start der Alpha-Version bestehen die Hauptfunktionen aus dem Notizbuch, das Vorlieben und Interessen wie Heim- und Arbeitsadresse, wichtige Kontakte und Ruhezeiten aufnimmt; der Telefon- und Terminorganisation für das Initiieren von Telefonaten sowie Schreiben von SMS und E-Mails; dem Nutzen von Cortana als individuelle Nachrichtenquelle, die über Bing Informationen wie das Wetter, die aktuelle Verkehrslage oder interessante Orte in der Umgebung abruft; sowie der Tagesplanung in Echtzeit und intelligente Erinnerungen. Cortana kann beispielsweise den Nutzer darauf hinweisen, dass er Milch kaufen wollte und sich derzeit in der Nähe eines Supermarktes befindet. Beispiele für Fragen, die an Cortana gestellt werden können, hat Microsoft auf einer Webseite zusammengefasst.

Neben Deutschland bietet Microsoft Cortana als Alpha-Version ab heute Abend auch für Spanien, Italien und Frankreich in einer lokalisierten Version an. Dass Cortana als App auch für Android und iOS erscheinen wird, schloss Microsoft indirekt mit dem Verweis auf die tiefe Verzahnung der Software mit dem Betriebssystem aus. Zuletzt hatte sich der Konzern wiederholt anderen Plattformen gegenüber offen gezeigt.