2/5 Raijintek Metis im Test : Schlichtes Mini-ITX-Gehäuse zum kleinen Preis

, 128 Kommentare

Ausstattung

Ausstattung außen

Das Raijintek Metis ist in sechs verschiedenen Farben sowohl mit als auch ohne Sichtfenster erhältlich. Während Front, Deckel als auch Seitenteile aus 1,5 Millimeter dickem gebürstetem Aluminium gefertigt sind, bestehen Rückseite und der Innenraumaufbau aus lackiertem Stahl. Besonders viel Mühe hat sich der Hersteller bei der dezenten Frontpartie gegeben. Sie ist mit Ausnahme eines blau illustrierten Startknopfes und des Herstellerlogos komplett unberührt und verleiht dem Mini-ITX-Gehäuse seinen ausgesprochen schlichten Charakter.

Durch das Sichtfenster im rechten Seitenteil lässt sich später ein Blick auf die gesamte Hardware werfen, zudem werden so Lichtspielereien beispielsweise mit LEDs möglich. Einzig das Netzteil wird nicht zu sehen sein. Damit die Kühlleistung zumindest etwas optimiert wird, wurde die linke Seitenwand teilweise mit kleinen Löchern versehen.

Ebenso minimalistisch wie das Raijintek Metis gibt sich das dazugehörige Panel, das im Deckel eingelassen wurde. Mehr als zwei schnelle USB-3.0-Anschlüsse, zwischen denen dieselbe Anzahl an 3,5-mm-Klinkenbuchsen liegt, hat das Mini-ITX-Gehäuse nicht zu bieten. Für den Normalanwender ist die gegebene „Anschlussvielfalt“ jedoch völlig ausreichend.

Raijintek Metis – Panel
Raijintek Metis – Panel

Am Heck dominiert ein 120-mm-Hecklüfter, der die erwärmte Luft mit 1.200 Umdrehungen pro Minute aus dem Gehäuse befördert. Über ihm ist der vom Netzteil verlängerte Stromanschluss mit der Rückwand verschraubt. Zwei Erweiterungs-Slots bieten die Möglichkeit, sogar Dual-Slot-Grafikkarten in das kleine Raijintek Metis einzubauen.

An der Unterseite des Gehäuses befinden sich vier gummierte Standfüße, die der Entkopplung dienen. Sie verdeutlicht auch, dass die Stromversorgung im vorderen unteren Bereich des Mini-ITX-Gehäuses einzusetzen ist. Viele Gummiringe weisen darauf hin, dass Festplatten später am Boden befestigt werden.

Äußerlich hinterlässt das Raijintek Metis einen soliden und gut verarbeiteten Eindruck. Keine ungleichmäßigen Spaltmaße oder sonstige Mängel können festgestellt werden.

Auf der nächsten Seite: Ausstattung innen