Adaptive-Sync : Nach G-Sync kommt beim Acer XG270HU FreeSync

, 61 Kommentare
Adaptive-Sync: Nach G-Sync kommt beim Acer XG270HU FreeSync
Bild: AMD

Acer und G-Sync gehören mit Blick auf den hiesigen Monitorhandel zusammen: Von acht G-Sync-Displays stammen vier von Acer. Etwas überraschend kommt daher die Ankündigung, dass Acer ein Modell mit Unterstützung der Konkurrenztechnik FreeSync auf den Markt bringt.

Der Monitor hört auf Modellnummer XG270HU und ist kein Unbekannter, wurde er doch zusammen mit einem neuen G-Sync-Modell bereits Anfang des Jahres angekündigt. Dass der XG270HU über einen DisplayPort 1.2a verfügt und von Adaptive-Sync, der Grundlage für AMDs FreeSync, Gebrauch macht, war bisher jedoch nicht bekannt.

Die aktuelle Pressemitteilung ist in dieser Hinsicht aber unmissverständlich: „Acer XG270HU Monitor with AMD Freesync“ beginnt der Titel. Wie Nvidias G-Sync verspricht die Technik eine flüssigere Bildwiedergabe in Spielen.

Acer XG270HU mit WQHD und Adaptive-Sync
Acer XG270HU mit WQHD und Adaptive-Sync (Bild: Acer)

Der Acer XG270HU besitzt ein TN-Panel mit 2.560 × 1.440 Bildpunkten und bietet mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hertz bereits eine Maßnahme zur flüssigeren Darstellung von Bewegtbildern, die mit FreeSync verfeinert wird. Besonders hervorgehoben wird das „rahmenlose Design“, was allerdings nicht wortwörtlich genommen werden soll und nicht bedeutet, dass im Multi-Monitor-Betrieb keine Gehäuse zwischen den Displays sichtbar sind. Neben DisplayPort 1.2a bietet der Bildschirm auch das neue HDMI 2.0 sowie DVI und Stereolautsprecher.

Acer nennt den März 2015 als Termin für den Beginn der Auslieferung. Der Preis bleibt weiterhin unbekannt. Erste im Handel gelistete Displays mit Unterstützung von Adaptive-Sync und damit auch FreeSync stammen von BenQ und LG und werden voraussichtlich ebenfalls ab März verfügbar sein.

Neben BenQ ist Acer damit der zweite Hersteller, der sowohl G-Sync als auch FreeSync bedient. Auch bei Asus deutet sich ein ähnliches Vorgehen an. AOC und Philips sind hingegen bisher noch G-Sync treu. Samsung und LG ließen G-Sync wiederum links liegen und setzen voll auf FreeSync.