Resident Evil: Revelations 2 : Capcom reicht Offline-Koop per Patch nach

, 15 Kommentare
Resident Evil: Revelations 2: Capcom reicht Offline-Koop per Patch nach
Bild: Capcom

Dass Resident Evil: Revelations 2 auf dem PC keinen kooperativen Offline-Modus anbietet, fanden Fans zu ihrem Ärger erst mit Erscheinen des Titels heraus. Nachdem ein Modder das fehlende Feature aktivieren konnte, schaltet Capcom den Modus über einen Beta-Patch für alle Spieler frei.

In den Steam-Foren erläutert der Publisher nicht nur, wie man den Beta-Branch für das Spiel aktiviert, sondern geht auch auf Limitierungen der Umsetzung ein. Aktuell fehlt noch die Menüoption für den Modus, der über den Start-Knopf eines zweiten Gamepads aktiviert werden muss. Zudem werden zwingend zwei XInput-fähige Controller, etwa die Xbox-Gamepads, vorausgesetzt.

Damit entspricht der Zustand des Koop-Features etwa dem, was per Mod verfügbar gemacht wurde – lässt sich aber komfortabler ohne weitere Software aktiveren. Man habe das Feature „so schnell wie möglich in die Hände unserer PC-Spieler“ geben wollen, erklärte der Publisher, und sich deshalb für eine sofortige Veröffentlichung entschieden, die noch nicht zu „100 Prozent poliert“ sei. Der Beta-Patch stellt zudem das ursprüngliche Rendering-Profil des Auslieferungszustandes wieder her, was, wie viele Nutzer berichten, im Vergleich mit dem letzten offiziellen Patch die Bildwiederholrate verbessert.