Microsoft : Halo, Forza, Gears of War und Co auf der E3 2015

, 47 Kommentare
Microsoft: Halo, Forza, Gears of War und Co auf der E3 2015
Bild: Microsoft

Auf der E3 2015 hat Microsoft erneut die Gelegenheit genutzt, um die Xbox One als dedizierte Spielkonsole ins Rampenlicht zu rücken. Neben bekannten Marken und Titeln, deren Ankündigung im Vorfeld dank zahlreicher konkreter Gerüchte als sicher galt, hatte der Konzern auch Überraschungen im Gepäck der hochkarätig besetzten Show.

An vorderster Front der E3-Präsentation durfte der Master Chief in Form von Halo 5 auftreten, das mit ersten Gameplay-Szenen aus der Einzelspieler-Kampagne präsentiert wurde - auf der Jagd nach dem Master Chief stürmte ein Spartan-Trupp eine Covenant-Festung, begleitet von wackelnder Kamera und zahlreichen hübschen Explosionen, die meist im Zusammenhang mit Prometheanern standen. Ein paar Worte verlor Microsoft auch zu den Mehrspieler-Optionen: Während die Kampagne jederzeit und ohne Unterbrechung den Einstieg anderer Spieler erlaubt, werden in klassischen Multiplayer-Modi bis zu 24 Nutzer gegeneinander antreten. Präsentiert wurde dabei mit „Warzone“ ein neuer Modus unter dem Motto „Players vs Everything“ bei dem die Karten auch mit zahlreichen Gegnern aus dem Halo-Universum bevölkert wurden.

Die von der Gerüchteküche korrekt vorhergesagte Gears of War: Ultimate Edition war ebenfalls Teil der Ankündigungen. Die Remastered-Ausgabe wird den ersten Serienteil in 1080p bei 60 fps inklusive neuer Inhalte auf die Xbox One bringen. Als Erscheinungstermin wurde der 25. August 2015 genannt, eine Multiplayer-Beta soll ab sofort verfügbar sein. Fortgesetzt wird die Serie in Form von Gears of War 4, dessen Erscheinungstermin erstmals konkretisiert wurde, hingegen erst rund ein Jahr später. Abseits einiger Gameplay-Szenen mit typischer Kettensägen-Action hielt sich Microsoft hier noch bedeckt.

Gears of War 4 – E3 Gameplay Preview

Ebenfalls auf Sparflamme präsentiert wurde Forza Motorsport 6, das am 16. September 2015 erscheinen wird. Abseits der bereits durchgesickerten Informationen – Rennen auf nasser Strecke, 450 Fahrzeuge mit Schadensmodell, Nachtrennen – gab es keinerlei wirklich neue oder konkrete Informationen, sondern lediglich Gameplay-Szenen und einmal mehr den Fort GT als „Cover Car“ des Spiels zu sehen. Nacht und Regen werden dabei nicht dynamisch eingewechselt – beide Szenarien müssen fest vor Beginn eines Rennens ausgewählt werden.

Forza 6 – E3 Gameplay Trailer

Schon im August wird mit Rare Replay eine Sammlung mit 30 Hits des britischen Studios veröffentlicht. Die 30 Euro teure Sammlung wird Klassiker wie Banjo Kazooie, Perfect Dark Zero oder Battletoads auf die Xbox One bringen.

Mit Recore, einem exklusiv für die Xbox One entwickelten Spiel von Keiji Inafune (Metroid Prime) wurde auch ein frischer Name vorgestellt. Abseits des Trailers, der Menschen und Roboter im Kampf gegen andere (dunklere) Roboter zeigt, gab es zu Spiel und Geschehen, die an das Setting und Artdesign des Films Wall-E erinnern, jedoch noch keine weiteren Details. Ebenfalls nur kurze Trailer gab es zu Rise of the Tomb Raider sowie das plattformübergreifend spielbare Free-to-Play-Rollenspiel Fable Legends zu betrachten.

Für Neuigkeiten zu weiteren Exklusivspielen, darunter Quantum Break, Scalebound und Crackdown, vertröstet Microsoft auf die Gamescom im August. Dort soll außerdem eine noch unangekündigte, neue Marke für die Xbox One vorgestellt werden.

Recore – E3 Announcement Trailer

Ein starker Fokus der Show lag außerdem auf Indie-Titeln, die in großer Zahl, zumeist aber nur als zeitlich exklusives Angebot für Xbox One und PC, vorgestellt wurden. Neben zahlreichen Portierungen befand sich darunter auch ION, das neueste Projekt von Dean Hall, dem Schöpfer des Survival-Zombie-Shooters DayZ. Mit „Xbox Game Preview“ erhält die Konsole zudem ein eigenes Early-Access-Programm, mit dem Nutzer in die Entwicklung unfertiger Spiele investieren können. Anders als auf Steam besteht jedoch die Möglichkeit, einen Titel vor dem Kauf zunächst auszuprobieren. Starten wird das Programm mit The Long Dark, Sheltered, Elite: Dangerous, dessen Xbox-One-Version derzeit entwickelt wird, sowie DayZ.

Anwesend war außerdem Bethesda mit einer (erneuten) Vorstellung von Fallout 4. Der Publisher kündigte an, dass für die PC-Version des Rollenspiels erstellte Mods kostenfrei auf die Konsole übertragen und dort gespielt werden können. Die Möglichkeit, ein Produkt auf Spielkonsolen zu verändern und um kostenlose, weitere Inhalte zu ergänzen, ist zwar extrem ungewöhnlich, ergibt für den Publisher jedoch Sinn: Ruf und Wert der von Bethesda entwickelten Software entsteht zu einem guten Teil durch die aktive Community, welche Inhalte und Updates auch lange nach Erscheinen zur Verfügung stellt. Wer den Titel für die Xbox One erwirbt, wird außerdem eine Kopie des Vorgängers Fallout 3 kostenlos erhalten.

Rise of the Tomb Raider – E3 Gameplay Reveal

Überraschen konnte auch EA nicht nur mit der Ankündigung, ältere Xbox-360-Spiele für die Xbox One zu öffnen, sondern vor allem mit der nächsten Stufe des „Access“-Programms: Die „Vault“ des Programms, eine kostenlose Sammlung älterer Spiele, wird ab sofort um Titanfall ergänzt. Damit bemüht sich EA weiter darum, die Marke am Leben zu erhalten – zuletzt wurde der Season Pass mitsamt allen DLCs kostenlos für alle Spieler freigeschaltet. Noch im Sommer soll die Vault um Dragon Age: Inquisition ergänzt werden. In dieser Woche können alle Live-Gold-Kunden zudem kostenlos auf die Spiele der Vault zugreifen.

Fable Legends – E3 2015 Trailer