OS X El Capitan : Hinweise auf iMac mit 21,5 Zoll großem 4K-Display

, 31 Kommentare
OS X El Capitan: Hinweise auf iMac mit 21,5 Zoll großem 4K-Display
Bild: Chase Lindberg (CC BY 2.0)

Referenzen im Code der zweiten Entwickler-Beta von OS X 10.11 El Capitan, die sich in der aktuellen Beta von OS X 10.10.4 noch nicht finden lassen, deuten auf neue Produkte von Apple hin. Dazu zählt beispielsweise ein iMac mit 21,5 Zoll großem 4K-Display, das eine Auflösung von 4.096 × 2.304 Bildpunkten hat.

Aktuell bietet Apple die kleinere Variante des iMac ausschließlich mit Full-HD-Auflösung (1.920 × 1.080 Pixel) an, während es das 27-Zoll-Modell sowohl in einer normalen Ausführung mit QHD-Auflösung (2.560 × 1.440 Pixel) als auch in einer „Retina“-Ausführung mit 5K-Display (5.120 × 2.880) gibt.

Apple 27" iMac mit 5K-Display

Ergänzend zum neuen Display hat 9to5Mac erstmals auch Hinweise auf die Intel Iris Pro Graphics 6200 gefunden, die derzeit schnellste integrierte GPU-Lösung für Prozessoren der Broadwell-Generation. Sie wird beispielsweise im Core i7-5775C sowie insgesamt noch gut einem Dutzend anderer Modelle verbaut. Zusätzlich tauchen aber auch vier neue Mobil-Grafikkarten im Code auf, die AMD Anfang Mai enthüllt hat: Radeon R9 M380, M390, M395 und M395X. Die größten dieser Lösungen basieren wieder auf dem Tonga-XT-Vollausbau, der dem Desktop-Betrieb bei der Neuauflage der Radeon-Grafiklösungen erneut enthalten blieb.

Zu guter Letzt enthält die Beta auch noch Hinweise auf eine neue Bluetooth-Fernbedienung mit Infrarot-Sensor, Multi-Touch-Trackpad, einer vermutlich für Siri vorgesehenen Audio- und möglicherweise sogar einer Force-Touch-Funktion, wobei die Hinweise auf letztere nicht eindeutig sein sollen, wie 9to5Mac berichtet. Für welches Gerät die Fernbedienung vorgesehen sein könnte, ist offen. Hinweise auf eine neue Version der Set-Top-Box Apple TV wurden bislang zumindest nicht gefunden.

OS X 10.11 El Capitan wird im Herbst erscheinen und als kostenloses Update verteilt. Zuvor soll es neben den Beta-Versionen für Entwickler im Juli auch eine öffentliche Beta geben, für die man sich mit einer Apple-ID vormerken lassen kann. Das gleiche gilt für die öffentliche Beta von iOS 9, das ebenfalls für eine Veröffentlichung im Herbst vorgesehen ist.