Steam Hardware-Umfrage : 1080p, zwei Kerne und Nvidia-GPU in Front

, 159 Kommentare
Steam Hardware-Umfrage: 1080p, zwei Kerne und Nvidia-GPU in Front
Bild: EVGA

Wie jeden Monat hat Valve auch für den Juli Daten über die Hardware von Steam-Nutzern erhoben. In der Masse nutzen Spieler weiterhin überaus durchschnittliche Hardware in Verbindung mit einem Full-HD-Display, deren Leistung nicht an das Niveau einer aktuellen Spielkonsole heranreicht.

Erstellt man mit Hilfe der von Steam zur Verfügung gestellten Daten auf Basis der am häufigsten verwendeten Hardware einen PC, entsteht ein Modell, das fernab des technisch Möglichen liegt. Obwohl Prozessoren mit vier physikalischen Kernen weiter als noch im Vormonat verbreitet sind, finden sie noch immer erst in 44 Prozent aller Systeme Platz, während sich in 48 Prozent aller PCs weiterhin eine Zweikern-CPU befindet. Mehr Rechenkerne besitzen nur 1,7 Prozent aller Nutzer. Die Taktfrequenz liegt überwiegend zwischen 2,3 und 2,69 GHz (22 Prozent). Hohe Taktraten im Bereich zwischen 3 und 3,3 sowie 3,3 und 3,7 GHz (12 und 15 Prozent) gewinnen jedoch Marktanteile. Zu Berücksichtigen ist bei diesen Angaben, dass auch Notebook-Prozessoren mit generell niedrigeren Frequenzen berücksichtigt werden.

Steam-Hard- & Software-Umfrage: July 2015
Steam-Hard- & Software-Umfrage: July 2015

Gepaart wird der Prozessor überwiegend mit acht Gigabyte RAM, der sich als Standardgröße in 31 Prozent aller Rechner befindet. Eine Menge von vier Gigabyte Speicher ist nur in 21 Prozent aller PCs vorzufinden und verliert weiter an Relevanz. Interessant ist, dass extreme Mengen Arbeitsspeicher weiter auf dem Vormarsch sind: 15 Prozent aller Nutzer besitzen 12 und mehr Gigabyte RAM, gegenüber dem Vormonat eine Steigerung um ein halbes Prozent.

Die Grafikausgabe übernimmt bei 52 Prozent aller Spieler auf Steam eine Nvidia-GPU mit DirectX 11, auf den Plätzen 2 und 3 folgen AMD (28 Prozent) und Intel (20 Prozent). Wird die API nach GPU-Typen gefiltert, schält sich Intels Onboard-Chip HD4000 als populärstes Modell heraus, das in sechs Prozent aller Fälle verwendet wird. Auf Platz 2 liegt bei DirectX-11-Grafikkarten überraschend Nvidias High-End-Modell GeForce GTX 970 (4 Prozent). Ein anderes Bild zeichnet die Speicherbestückung: Standard ist noch immer ein Gigabyte VRAM (31 Prozent), zwei und vier Gigabyte Videospeicher (23 und 6 Prozent) befinden sich jedoch auf dem Vormarsch. Populärstes Betriebssystem bleibt auf Steam Windows 7 in der 64-Bit-Version; das aktuelle Windows 10 kommt in der Statistik aktuell auf Werte von rund zweieinhalb Prozent. Allerdings rollt Microsoft die kostenlosen Upgrades für ältere Windows-Versionen nur langsam schrittweise aus.

Eine UHD-Auflösung spielt weiterhin keine Rolle: Mit 35 Prozent aller PCs ist lediglich ein Full-HD-Display verbunden. Höhere Auflösungen bleiben eine absolute Nische: Lediglich Monitore mit 1440 Pixeln in der Höhe können sowohl mit einem Seitenverhältnis von 16:9 als auch 21:9 minimale Wachstumszahlen verbuchen. Das daraus resultierende Leistungsniveau eines solchermaßen erstellen Durchschnitts-PCs liegt daher unterhalb dem aktueller Spielkonsolen.

Steam-Durchschnittsrechner:

  • Intel Dual-Core (2,3 bis 2,7 GHz)
  • 8 GB RAM
  • Nvidia-Grafikkarte mit 1 GB VRAM und DirectX 11
  • 1080p-Display
  • 0,25 - 0,5 TB HDD
  • Windows 7 64-Bit