Finanzspritze : Nintendo investiert in Entwickler Niantic Labs

, 8 Kommentare
Finanzspritze: Nintendo investiert in Entwickler Niantic Labs
Bild: Rob DiCaterino (CC BY 2.0)

Der japanische Hersteller für Unterhaltungselektronik Nintendo weitet die Zusammenarbeit mit dem Entwickler Niantic Labs aus. Diese solle nun nicht nur das Spiel Pokémon Go entwickeln, sondern erhalten auch darüber hinaus eine finanzielle Förderung von bis zu 30 Millionen US-Dollar.

Niantic Labs war ursprünglich eine Tochter von Google, die erst im August dieses Jahres als eigenständiges Unternehmen mit neuen Investoren aus dem Konzern gelöst wurde. Bekannt wurde der Entwickler vor allem für das Spiel Ingress, bei dem die virtuelle Welt auf dem Smartphone mit der realen Welt verbunden wurde.

Ingress ist auch Basis des angekündigten Spiels Pokémon Go, das im kommenden Jahr veröffentlicht werden soll. Auch hier wird das Smartphone als Basis für das Spiel genutzt, wobei die Welt die Spielfläche darstellt, auf der Pokémon zu finden sind, aber auch gegen und mit anderen Spielern gekämpft werden kann. Für Nintendo ist es zudem der erste Schritt in die Welt der Smartphone-Spiele.

Genau dieser Schritt scheint dem Unternehmen sehr wichtig zu sein, weshalb Nintendo nun dem Entwickler Niantic Labs Geld zur Verfügung stellt. Zusammen mit Google und der Pokémon Company erhält das Studio zunächst 20 Millionen US-Dollar, weitere 10 Millionen US-Dollar werden an das Unternehmen ausgeschüttet, wenn bestimmte Ziele erreicht sind. Welche Ziele dies konkret sind, wurde allerdings nicht genannt.