Intel : Roadmap für die neue Generation von Tablet-CPUs

, 18 Kommentare
Intel: Roadmap für die neue Generation von Tablet-CPUs

Nach Informationen von DigiTimes hat Intel gegenüber Handelspartnern eine neue Roadmap für Tablet-Prozessoren enthüllt. Demnach wird der Atom X3 alias SoFIA im ersten Quartal 2016 den Anfang machen. Ab dem zweiten Quartal folgen schnellere Modelle, bis im vierten Quartal die Speerspitze für „Luxus-Tablets“ erscheint.

Den Einstiegsmarkt bedient Intel mit den Atom X3, die in einem 28-nm-Verfahren bei Auftragsfertiger TSMC hergestellt werden. Zum MWC 2015 hatte Intel die auch SoFIA genannten SoCs angekündigt, die nicht nur in günstigen Tablets sondern auch in Smartphones eingesetzt werden sollen. Zwei bis vier Silvermont-Kerne werden dabei mit einer Mali-GPU kombiniert.

In den höheren Leistungsklassen kommt voraussichtlich Intels Broxton-Plattform in eigener 14-nm-Fertigung zum Einsatz. Die Atom X5 werden laut der Roadmap im zweiten Quartal Mainstream-Tablets bedienen; die Atom X7 sollen im gleichen Zeitraum in High-End-Modellen zu finden sein.

CPU-Serie Einsatzgebiet Fertigung Einführung
Atom X3 Entry-level 28 nm Q1 2016
Atom X5 Mainstream 14 nm Q2 2016
Atom X7 High-end 14 nm Q2 2016
Core m5/m7 Deluxe 14 nm Q4 2016
Quelle: DigiTimes

Die absolute Oberklasse werde hingegen erst im vierten Quartal mit den Core m5 respektive Core m7 versorgt, die voraussichtlich auf Kaby Lake basieren. Sie stellen die Leistungsspitze in Intels Tablet-CPU-Portfolio dar und kommen auch aufgrund der relativ hohen Preise nur in Luxus-Tablets zum Einsatz. Die DigiTimes-Quellen sprechen nur von Core m5 und Core m7, bei Skylake-S für Tablets gibt es auch m3- oder Pentium-Varianten.

Update 19:05 Uhr  Forum »

Im kommenden Jahr werden mit Broxton und Kaby Lake bereits die Nachfolger von Cherry Trail und Skylake-S erwartet. Die Meldung wurde entsprechend angepasst. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.