PageFair : Anti-Adblock-Spezialist war kurz Malware-Schleuder

, 24 Kommentare
PageFair: Anti-Adblock-Spezialist war kurz Malware-Schleuder
Bild: Neo_II (CC BY 2.0)

Das irische Unternehmen PageFair ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Der Dienstleister stellt seinen Kunden eigentlich faire und sicherere Werbung zur Verfügung, doch genau über diesen Dienst haben Angreifer sich Zugang verschafft. Das Resultat waren 83 Minuten, in denen ein Schädling für Windows verteilt wurde.

In der Nacht zum Sonntag wurde ein Account angegriffen, mit dem PageFair das Content Distribution Network verwaltet. Dieser Account wird von dem Unternehmen genutzt, um JavaScript an die Kunden auszuliefern. Die Angreifer ersetzten ein Script durch ein neues, über dass die Malware verteilt wurde. Der Schädling war speziell für Windows-Systeme ausgelegt, ein aktuelles Anti-Viren-Programm sollte diesen aber sofort erkannt haben. Weitere Details zum Schädling gab das Unternehmen allerdings nicht bekannt.

Der Angriff wurde von den Experten bei PageFair innerhalb von fünf Minuten erkannt und sofort behoben. Allerdings war wegen gecachter Skripte der Angriff erst nach 83 Minuten vollständig gestoppt. Die betroffenen Kunden sollen nun im Detail über den Angriff informiert werden, die genaue Opferzahl ist bisher aber nicht bekannt.

Der Dienst PageFair Analytics ist laut Angaben des Unternehmens auf rund 3.000 Websites aktiv. Dort scannt der Dienst nach Besuchern, die mit einem Werbeblocker die Seite ansteuern, um diesen dann nicht störende und vor allem auch sichere Werbung einzublenden. Darüber hinaus bietet der Konzern auch Techniken an um Werbeblocker zu blocken oder zu umgehen.