PlayStation 4 : Über 30 Millionen Konsolen in zwei Jahren verkauft

, 121 Kommentare
PlayStation 4: Über 30 Millionen Konsolen in zwei Jahren verkauft

Sony hat mit der PlayStation 4 die Marke von 30 Millionen verkauften Konsolen durchbrochen. Damit hat der Konzern global betrachtet rund doppelt so viele Konsolen unters Volk gebracht wie Konkurrent Microsoft mit der Xbox One.

Wie Sony heute über die Zentrale in Tokio mitgeteilt hat, liegt die Anzahl der global verkauften PlayStation 4 mit Stand vom 22. November bei 30,2 Millionen Einheiten. Die Konsole ist wie die Xbox One von Microsoft seit rund zwei Jahren erhältlich. Dennoch konnte Sony im selben Zeitraum rund doppelt so viele Konsolen absetzen wie Microsoft.

Microsoft hält sich mit aktuellen Verkaufszahlen für die Xbox One zurück. Vor einem Jahr ist offiziell die Marke von 10 Millionen verkauften Exemplaren erreicht worden. Aktuelle Hochrechnungen, etwa von VGChartz, gehen von global betrachtet aktuell 15,6 Millionen abgesetzten Konsolen aus.

Nintendo als dritter im Bunde geht offener mit seinen Verkaufszahlen um. Von der aktuellen Konsole Wii U sind mit Stand Ende September weltweit knapp über 10,7 Millionen Stück verkauft worden.