4/4 Huawei Mate 8 im Test : 6 Zoll treffen auf Sprinter-SoC und Marathon-Akku

, 95 Kommentare

Fazit

Das Huawei Mate 8 hat drei Eigenschaften, die insbesondere hervorzuheben sind: Das sind das leistungsstarke und gleichzeitig sparsam zu Werke gehende System-on-a-Chip, die sehr langen Laufzeiten und die sehr gute Verarbeitung. Der Kirin 950 ist das bisher fortschrittlichste SoC, das die Huawei-Tochter HiSilicon entwickelt hat. Der Chip ist sehr schnell, bleibt dabei kühl und kann über lange Zeit den Takt halten und geht gleichzeitig auch noch effizient zu Werke, sodass in Kombinationen mit dem 4.000-mAh-Akku sehr lange Laufzeiten von problemlos zwei Tagen möglich sind. Die Technik verbaut Huawei in einem edlen Gehäuse aus Aluminium, das in Anbetracht des 6-Zoll-Displays geringe Abmessungen hat.

Positiv bemerkbar macht sich im Alltag auch der sehr schnelle Fingerabdrucksensor, der das Smartphone in Windeseile entsperrt, aber gleichzeitig zuverlässig absichert. Selbst eine kurze PIN ist nicht schneller eingegeben. Praktisch sind zudem der erweiterbare Speicher und die Dual-SIM-Funktion des Mate 8, allerdings ist immer nur eine der beiden Funktionen nutzbar. Auf der Habenseite kann das Smartphone zudem ein aktuelles Betriebssystem und viele aktuelle Übertragungsstandards verbuchen.

Huawei Mate 8 im Test
Huawei Mate 8 im Test

Das Mate 8 hat eigentlich nur einen klaren Kritikpunkt, und der betrifft mit der Kamera ausgerechnet eine der wichtigsten Komponenten. Abgesehen von wenigen Außnahmen fehlt es der Kamera stets sichtbar deutlich an Schärfe. An dieser Stelle tröstet nur, dass dieses Merkmale auf dem Display des Smartphones nicht sofort erkennbar ist. Wenn Huawei dieses Problem mit einem Firmware-Update aus der Welt schaffen kann, würde das Mate 8 deutlich aufgewertet werden, denn das restliche Paket überzeugt.

Mit diesem einen Merkmal ausgenommen steht unterm Strich eines der besten 6-Zoll-Phablets, das der Markt zu bieten hat. Mit einer problemfreien Kamera hätte sich das Mate 8 eine uneingeschränkte Empfehlung der Redaktion verdient, aktuell sollte aber noch auf ein Update gewartet werden, dann kann sorgenfrei zugegriffen werden.

Huawei Mate 8 (32 GB)
Produktgruppe Smartphones, 26.01.2016
  • Display+
  • Leistung Produktiv++
  • Leistung Unterhaltung+
  • Laufzeit++
  • Verarbeitung++
  • schneller und effizienter Kirin 950
  • sehr lange Laufzeiten
  • tadellose Verarbeitung und Haptik
  • sehr schneller Fingerabdrucksensor
  • helles Display mit sehr gutem Kontrast
  • Android 6.0 Marshmallow ab Werk
  • Speicher erweiterbar
  • Dual-SIM
  • aktuelle Übertragungsstandards
  • Kamera fehlt Schärfe
  • kein USB Typ C
  • Akku fest verbaut

Verfügbarkeit & Preise

Das Huawei Mate 8 ist seit Ende Januar zum unverbindlichen Preis von 599 Euro in Deutschland erhältlich. Der freie Handel verkauft das Smartphone aktuell rund 30 Euro günstiger. Es wird ausschließlich in der Variante mit 32 Gigabyte Speicher und 3 Gigabyte RAM angeboten. Als Farben stehen Space Gray und Moonlight Silver zur Auswahl.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.