iPhone : Video-App mit Social-Media-Schwerpunkt in der Mache

, 6 Kommentare
iPhone: Video-App mit Social-Media-Schwerpunkt in der Mache

Apple entwickelt laut Bloomberg eine Video-App, die sich an jüngere Nutzer richtet und den Schwerpunkt auf Social-Media-Funktionen legt. Anwender sollen Videos nicht nur bearbeiten, sondern auch einfacher als bisher über Social-Media-Kanäle teilen können. Die App ist Teil von Apples Social-Media-Offensive, so Bloomberg.

Funktionen ähnlich Instagram und Snapchat

Nutzer sollen mit der Video-App Aufnahmen erstellen, rudimentär bearbeiten, mit Filtern versehen und schließlich über diverse Social-Media-Plattformen wie Instagram, Twitter und Facebook teilen können. Ähnlich wie Snapchat ermögliche es die App zudem, Videos an einzelne Kontakte zu versenden.

Das Spezialgebiet der kommenden Video-Anwendung für iPhones seien kurze Aufnahmen, die sich schnell und einfach teilen lassen. Apple gebe vor, dass der Durchschnittsnutzer für Aufnahme, Bearbeitung und Upload eines Videos weniger als eine Minute brauchen soll. Die App sei darauf ausgerichtet, größtenteils mit einer Hand bedient zu werden, um Videos auch schnell von unterwegs aus teilen zu können. Als Zielgruppe werden vornehmlich jüngere Nutzer genannt, für die Social-Media-Dienste wie Instagram und Snapchat im Alltag essenziell sind.

Bisherige Pläne von Apple sehen eine eigene Social-Video-App vor; entsprechende Funktionen könnten aber stattdessen auch in die bestehende iOS-Foto-App integriert werden, so Bloomberg. Apple strebe eine Veröffentlichung für 2017 an.

Stärkere Social-Media-Integration in iOS

Über die Video-Anwendung hinaus soll Apple daran arbeiten, Social-Media-Funktionen stärker in iOS zu integrieren. Der an Google Now erinnernde intelligente Assistent mit Vorschlägen zu Points of Interest, Kontakten und Apps werde mutmaßlich in iOS 11 entsprechend erweitert. Ziel sei es, Nutzer effektiver mit ihren Kontakten zu verbinden. Zudem soll die über diverse Kanäle ablaufende Kommunikation zwischen Anwendern gebündelt und damit übersichtlich dargestellt werden. Konkret geht es unter anderem darum, alle Textnachrichten, E-Mails und Social-Network-Interaktionen von zwei oder mehr Nutzern zu sammeln und in einem App-Fenster abzubilden.