5/5 Lian Li PC-O9 im Test : Extravagantes 80-Liter-Kammergehäuse für 449 Euro

, 66 Kommentare

Speziell, aber sein Geld wert

Lian Li ist mit dem PC-O9 ein tolles, aber auch ein sehr spezielles Gehäuse gelungen. Der Einsatz einer großen internen Wasserkühlung erscheint wegen des enormen Platzangebots am sinnvollsten. Nahezu jeder sonstige Aufbau wird dem Volumen von knapp 80 Litern und der gläsernen Kammer kaum gerecht.

Auch wenn das Lian Li PC-O9 ein sehr gutes Gehäuse ist und in den Praxistests gut bis sehr gut abschneidet, so muss es sich wie jedes andere Produkt auch am Preis messen lassen. Die gebotene Leistung ist zweifellos hoch, doch liegt das überdimensionale Würfelgehäuse mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449,90 Euro in einer Preisklasse, die viele Interessenten über die Filterfunktion verschiedener Preisvergleichsplattformen wahrscheinlich ausschließen würden.

Lian Li PC-O9
Lian Li PC-O9

Wem das Lian Li PC-O9 aber dennoch so sehr zusagt, dass er bereit ist, so viel Geld für ein Computergehäuse in die Hand zu nehmen, der kann ohne Bedenken zuschlagen.

Lian Li PC-O9
Produktgruppe Gehäuse, 13.08.2016
  • Verarbeitungsqualität++
  • Funktionalität++
  • Raumaufteilung+
  • Temperaturen 5V/12V+ / ++
  • Lautstärke 5V/12V++ / O
  • Gutes Kabelmanagement
  • Festplattenkäfig modular
  • Gute Festplattenentkopplung
  • Leicht erreichbare Staubfilter
  • Getönte Seitenteile aus Echtglas
  • Exzellente Verarbeitungsqualität
  • Fünf 120-mm-Lüfter im Lieferumfang
  • Drei RGB-LED-Steifen im Lieferumfang
  • Zwei 360-mm-Tripple-Radiatoren möglich
  • Mangelnde Nutzung der rechten Kammer

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.