MyFitnessPal : Wieder eine App weniger auf Windows Phone

, 140 Kommentare
MyFitnessPal: Wieder eine App weniger auf Windows Phone
Bild: Microsoft

Die App MyFitnessPal unterstützt ab sofort nicht mehr Windows Phone. Der Entwickler macht für die Entscheidung die zu geringe Nachfrage verantwortlich. Weder wird es Updates geben noch wird die bereits installierte App weiterhin funktionieren.

Nutzer hatten das Unternehmen angeschrieben, nachdem sie Schwierigkeiten mit der App hatten. Per E-Mail teilte Ihnen MyFitnessPal dann das Aus für die App auf Windows-Smartphones mit. Das Unternehmen empfiehlt ihnen, den Dienst stattdessen mit dem Browser oder auf iOS oder Android zu nutzen.

MyFitnessPal ist eine Art Tagebuch für Sport und Ernährung. In ihm lassen sich Aktivitäten und Mahlzeiten festhalten. 2015 wurde MyFitnessPal für 475 Millionen US-Dollar vom US-Sportartikelhersteller Under Armour gekauft.

MyFitnessPal mag nicht die Strahlkraft einer Netflix- oder Facebook-App haben, es ist aber ein weiterer Sargnagel für Microsofts Smartphone-Bemühungen. Zuvor hatten weitere (prominentere) Unternehmen der Plattform ihre Unterstützung entzogen: PayPal unterstützt seit Ende Juni nicht länger Windows-Smartphones. Die Amazon-App für Windows Phone verschwindet ebenfalls, jedoch deutet das Unternehmen eine App für Windows 10 an. Ebenfalls eingestellt ist die App des Blogging-Dienstes Tumblr.

Gleichzeitig tut Microsoft nichts, um das Vertrauen in Windows-Smartphones zu stärken. Von den 32.000 Mitarbeitern, die Microsoft durch den Kauf von Nokias Sparte für Smartphones, Feature-Phones und Tablets im Jahr 2013 übernommen hatte, fielen seit der Übernahme fast 27.000 weg. Das stark zusammengestrichene Geschäft mit Smartphones – Microsoft nennt es beschönigend „fokussiert“ – ist auch der Grund, wieso 1 Milliarde Windows-10-Geräte nun ein doch zu ambitioniertes Ziel waren. Der Marktanteil von Windows im Smartphone-Markt fällt derweil immer weiter.