No Man's Sky : Fallende Spielerzahlen und Rückgabewelle

, 150 Kommentare
No Man's Sky: Fallende Spielerzahlen und Rückgabewelle
Bild: Hello Games

Initiale Probleme mit der Technik, Ärger über fehlende Inhalte und als irreführend betrachtete Werbung haben dem kurzzeitig drittmeisten auf Steam gespielten Titel einen scharfen Absturz der Nutzerzahlen beschert – die Enttäuschung der Fans ist ebenso groß wie der vorherige Hype.

Von initial 212.000 gleichzeitigen Spielern sind in den vergangenen 24 Stunden noch rund 11.000 übrig geblieben. Damit hat No Man's Sky, selbst unter Berücksichtigung des üblichen Abfalls der Anwender in den Tagen nach einer lang erwarteten Veröffentlichung, mit einem starken Rückgang zu kämpfen – ein Abbild der Enttäuschung, die sich in Foren Bahn bricht. Im Normalfall gehen Spielerzahlen innerhalb von zwei Wochen um etwa 50 Prozent, nicht um mehr als 90 Prozent zurück; die durchschnittlichen Nutzerwertung des Titels sind nur noch zu 39 Prozent positiv.

Steamcharts zeigt die stark gesunkenen Spielerzahlen
Steamcharts zeigt die stark gesunkenen Spielerzahlen

Die Rückgabemöglichkeit als neues Phänomen

In Foren wird zudem deutlich, dass sinkende Spielerzahlen in der Moderne des virtuellen Spielekaufs mit einer weiteren Nebenwirkung einhergehen: In umfangreichen Threads auf Reddit und NeoGAF tauschen sich Käufer nicht nur über ihre Erfahrungen mit dem Spiel, sondern auch über ihre Erfahrung bei der Rückgabe ihres Spiels und die Möglichkeiten auf den jeweiligen Verkaufsplattformen aus – eine Option, mit der sich Anwender vor irreführenden Ankündigungen und schlechten Produkten seit dem vergangenen Jahr schützen und Entwicklern ein deutliches Zeichen senden können.

Auf Steam können Spieler ihre Käufe 14 Tage oder zwei Spielstunden lang zurückgeben, GoG gewährt 30 Tage lang ohne Einschränkungen die Option zur Rückgabe. Diese Möglichkeit besteht bei Humble Bundle sowie Sony auf der PlayStation 4 nicht; allerdings können sich frustrierte Kunden hier wie auf den anderen Vertriebsplattformen hinsichtlich einer Rückerstattung an den Kundendienst des Unternehmens wenden. Geraten wird dazu, als Grund irreführende Werbung oder technische Probleme zu nennen.

Steam warnt auf der Produktseite

Dass die zuletzt auch durch das – banale – Geheimnis im Zentrum des Universums, dessen Erreichen als roter Faden durch die Galaxien führen sollte, verstärkte Enttäuschung in massiven Rückgabezahlen resultiert, wird besonders beim Blick auf Steam deutlich. Auf der Shopseite von No Man's Sky weist Valve seit heute deutlich darauf hin, dass auch für dieses Spiel keine Sonderregelungen bei der Rückgabepolitik existieren. Laut Berichten in Foren soll der Weg über den Kundendienst im Sinne einer individuellen Lösung jedoch noch immer offen stehen.

Steam weist nun offen auf die Rückgabebedingungen hin
Steam weist nun offen auf die Rückgabebedingungen hin