Andromeda : Google kündigt für den 4. Oktober Großes an

, 62 Kommentare
Andromeda: Google kündigt für den 4. Oktober Großes an
Bild: Adam Evans (CC BY 2.0)

Seit letzter Woche ist das Google-Event am 4. Oktober, über das bereits zuvor spekuliert wurde, offiziell bestätigt. Erwartet werden gleich mehrere neue Produkte, darunter die Pixel-Smartphones. Ein Twitter-Beitrag lässt nun aber auf eine noch wichtigere Neuvorstellung schließen.

In acht Jahren soll darüber gesprochen werden

Anlässlich des achten Geburtstags von Googles Mobil-Betriebssystem Android verkündete Hiroshi Lockheimer, für Android, Chome OS und Google Play zuständiger Senior Vice President bei Google, er habe das Gefühl, dass wir in acht Jahren vom 4. Oktober 2016 reden würden. Was genau er damit meint, bleibt vorerst offen. Doch die aktuellen Gerüchte liefern Hinweise.

Eher unwahrscheinlich ist, dass Lockheimer von den beiden Pixel-Smartphones, Android 7.1, dem Chromecast Ultra mit UHD-Unterstützung oder dem neuen Router (Google WiFi) redet, deren Vorstellung nächste Woche erwartet wird. Der Amazon-Echo-Konkurrent Google Home und die mobile VR-Plattform Daydream, die ebenfalls im Detail vorgestellt werden dürften, wären schon bessere Kandidaten, stehen aber nur in der zweiten Reihe. Heißester Kandidat ist vielmehr Andromeda.

Android und Chrome OS sollen verschmelzen

Hinter dem Codenamen Andromeda soll sich ein neues, bereits länger in der Gerüchteküche gehandeltes Betriebssystem verbergen, in dem Android und Chrome OS verschmelzen. Auf eine möglicherweise am 4. Oktober bevorstehende Vorstellung deuten auch Informationen hin, die 9to5Google aufgetan hat. So finden sich im Code des Android 7.0 Nougat AOSP Hinweise auf Andromeda und Tests, die auf einem Nexus-9-Tablet durchgeführt wurden. Tendenziell wird aber erwartet, dass das neue Betriebssystem vor allem auch besser auf Laptops und 2-in-1-Geräten laufen soll als Android es tut. Im ComputerBase-Test des Pixel C hatte sich gezeigt, dass die Hardware zwar überzeugen konnte, Android für das Arbeitsumfeld aber noch Funktionen vermissen lässt.

Hinweise auf Andromeda im Quellcode des Android 7.0 AOSP
Hinweise auf Andromeda im Quellcode des Android 7.0 AOSP (Bild: 9to5Google)

Die Datei SurfaceCompositionTest.java, die vermutlich ein Low-Level-Test für die Grafikleistung ist, enthält gleich mehrere Referenzen zu Andromeda. Demnach ist die minimale Grafikleistung für Andromeda mit einer Punktzahl von 8,0 doppelt so hoch wie für Android – das Nexus 9 soll rund 8,8 erreichen.

Weitere Hinweise finden sich in der Datei SurfaceCompositionMeasuringActivity.java, die die Beschreibung „Detect Andromeda devices by having free-form window management feature.“ enthält. Dahinter verbirgt sich eine in Android 7.0 bereits versteckt vorhandene Funktion, mit der Apps in einem Fenster laufen können.

Ob Andromeda wirklich die große Neuerung ist, die Lockheimer angekündigt hat, wird sich am 4. Oktober ab 18.00 Uhr deutscher Zeit zeigen. Über YouTube wird das Event weltweit übertragen.