Android: Wileyfox verspricht Nougat trotz Cyanogen-Aus

Christian Lohmüller 30 Kommentare
Android: Wileyfox verspricht Nougat trotz Cyanogen-Aus

Wileyfox will sein gesamtes Smartphone-Portfolio mit Android 7 Nougat versorgen. Das geht aus Antworten des Unternehmens auf Nutzeranfragen hervor. Nach dem Aus für das alternative Android-Betriebssystem Cyanogen OS war unklar, ob und wie Smartphones mit Cyanogen OS künftig aktualisiert werden.

Besitzer eines Wileyfox Storm, Swift und Spark können damit zumindest ein wenig aufatmen. Nutzer haben auf Reddit die Antwort veröffentlicht, die ihnen Wileyfox gab. Demnach wolle man sich „bald“ zur weiteren Update-Strategie äußern. Hoffnungsvoll stimmt jedoch folgender Satz: „Unser Plan ist, unser gesamtes Wileyfox-Portfolio zeitnah auf Android N, die neueste Version von Googles Android OS, zu aktualisieren – und gleichzeitig weiterhin alle Geräte mit Google-Sicherheitsupdates zu schützen.“ Zudem verspricht Wileyfox auch künftig ein „pures“ Android.

Die beruhigenden Worte des Herstellers wurden nötig, nachdem Cyanogen Inc. zu Weihnachten verkündet hatte, zum Jahresende die Infrastruktur hinter Cyanogen OS und die damit verbundenen Dienste einzustellen. Davon ist auch die Community-Version CyanogenMod betroffen, die als Lineage OS einen Neuanfang plant. Nach der Ankündigung war unklar, ob und wie Besitzer von Smartphones mit Cyanogen OS wie BQ Aquaris X5, Lenovo ZUK Z1, OnePlus One, Spark, Swift und Wileyfox Storm künftig unterstützt werden. Nun hat sich zumindest Wileyfox geäußert.