Agon AG352UCG: AOCs UWQHD-Monitor mit 100 Hz kommt im März

Michael Günsch 63 Kommentare
Agon AG352UCG: AOCs UWQHD-Monitor mit 100 Hz kommt im März
Bild: AOC

Für ComputerBase-Leser ist der 35-Zoll-Monitor Agon AG352UCG nicht neu. Doch nach ersten Details aus Asien erfolgt die Ankündigung für den deutschen Markt erst jetzt. Ab März soll der Bildschirm mit 3.440 × 1.440 Bildpunkten, 100 Hz und G-Sync zum Preis von 899 Euro erhältlich sein.

Vor allem preislich attraktiv

Hohe Auflösung kombiniert mit hoher Bildwiederholrate – dies ist einer der neuen Trends im Monitorbereich. Während Asus mit dem PG27UQ bereits ein Ultra-HD-Display mit 144 Hertz angekündigt hat, das mit 2.000 Euro auch beim Preis neue Maßstäbe setzt, ist AOCs Neuling nicht ganz so spektakulär. Inzwischen gibt es schon einige große Monitore mit UWQHD und 100 Hertz, vier Modelle listet der Preisvergleich aktuell auf. Das günstigste davon ist der Samsung C34F791 für über 1.000 Euro, somit wird deutlich, dass AOC über den Preis angreift.

Krummes VA-Panel, G-Sync und ULMB

Die grundlegenden Spezifikationen mit einem gekrümmten VA-Display mit 4 ms Reaktionszeit lesen sich wie beim Samsung-Modell, andere Hersteller setzen in der Klasse auf ein AH-IPS-Panel. Ein Vorteil der VA-Technik ist der bessere Kontrast, den AOC allerdings mit 2.000:1 und nicht wie Samsung mit 3.000:1 angibt. Ein weiterer Unterschied ist, dass AOC ein G-Sync-Modul von Nvidia verbaut, während Samsung auf die VESA-Option Adaptive-Sync und damit AMD FreeSync setzt. Die Unterstützung der Ultra-Low-Motion-Blur-Technik (ULMB) hat AOC Samsung voraus.

Ausstattung auf (Profi-)Spieler zugeschnitten

AOCs Agon-Serie ist für Spieler konzipiert. Dabei bildet auch der AG352UCG keine Ausnahme, den AOC als „perfekte Wahl für eSports-Profis“ vermarktet. Neben den Techniken zur flüssigeren Bilddarstellung gehören auch spezielle Einstellungsoptionen (Shadow Control), ein Headset-Halter sowie ein Tragegriff zur Gaming-Ausstattung. Der Standfuß bietet alle gängigen Optionen zur Ausrichtung des Displays mit Ausnahme von Pivot. Die Bestückung mit Videoeingängen ist dagegen überschaubar: Nur DisplayPort 1.2 und HDMI 1.4 sind jeweils einzeln vertreten. 100 Hz bei nativer Auflösung ist nur über den DisplayPort möglich, der HDMI-Anschluss liefert nicht die nötige Bandbreite.

Für optische Reize sorgt nicht nur das auffällige silber-schwarze Design, sondern auch eine LED-Beleuchtung an Rück- und Unterseite, deren Farben (Rot, Grün oder Blau) sowie Helligkeit regulierbar sind.

FreeSync-Variante kommt nicht nach Europa

In der Pressemitteilung ist keine Rede vom AG352UCX als Variante mit FreeSync, wie sie in Asien angekündigt war. Auf Nachfrage erfuhr ComputerBase, dass dieses Modell nicht für den europäischen Markt geplant ist. Im Laufe des Jahres sei aber mit weiteren Curved-Modellen der Agon-Serie zu rechnen.

AOC Agon AG352UCG
LCD-Panel VA (curved, 2000R)
Backlight LED (flimmerfrei)
Diagonale 35 Zoll (88,9 cm)
Auflösung 3.440 × 1.440 (100 Hz nur über DP)
FreeSync/G-Sync G-Sync
Seitenverhältnis 21:9
Kontrast (statisch) 2.000:1
Helligkeit max. 300 cd/m²
Farbtiefe 8 Bit
Farbraum k. A.
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 4 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge 1 × DisplayPort 1.2, 1 × HDMI 1.4
Audio Ausgang, Lautsprecher (2 × 2 W)
USB 2 × USB 3.0
Standfuß Display neigbar (-5,5°/+29°)/drehbar (-30°/+30°)/höhenverstellbar (120 mm), VESA (100×100)
Leistungsaufnahme Betrieb: 70 W, Standby: 0,5 W, Off: 0,5 W
Sonstiges ULMB, Headset-Halter, Tragegriff, Leuchteffekt (RGB), Blaulichtreduzierung (optional)
Preis 899 Euro (UVP)