MasterCase Pro 6: Cooler Master verkleidet das MasterCase Pro 5

Max Doll 18 Kommentare
MasterCase Pro 6: Cooler Master verkleidet das MasterCase Pro 5
Bild: Cooler Master

Cooler Master bietet das MasterCase Pro 5 mit neuer Front und neu gestaltetem Deckel als MasterCase Pro 6 an. Dabei handelt sich um mehr als nur visuelle Retuschen: Neben einem weit schlichteren Erscheinungsbild bringen die neuen Bauteile auch Features mit.

Wie bei den teuren MasterCase-Maker-Gehäusen kann die vollständig geschlossene Front des MasterCase Pro 6 in steilem Winkel ausgeklappt werden, was den Zugang zu einem optischen Laufwerk – das auf diese Weise versteckt wird – ermöglicht. Ebenso geschlossen wird der Deckel ausgeführt. Hier verschwinden ebenfalls die Mesh-Öffnungen zur Entlüftung, während das I/O-Panel hinter einer Klappe vor Blicken geschützt wird. Beide Gehäuseelemente können bei Bedarf ein Stück ausgefahren werden, um den Luftdurchsatz zu erhöhen.

Im Inneren nichts Neues

Der übrige Aufbau des MasterCase Pro 5 bleibt beim Pro 6 unverändert. Netzteil und ein HDD-Käfig für zwei 2,5 oder 3,5 Zoll große HDDs werden unter einer Abdeckung verborgen, auf deren Oberseite sich zwei 2,5"-Laufwerke unterbringen lassen. Die dafür vorgesehenen Halterungen können alternativ hinter dem Mainboard-Tray befestigt werden. Ein weiterer Festplattenkäfig für drei weitere Datenträger kann im oberen Teil des Innenraums an verschiedenen Positionen platziert werden.

Für Erweiterungskarten lässt diese Konzeption je nach Position des Käfigs 296 oder 412 Millimeter Platz, Prozessorkühler sind keinerlei Einschränkungen unterworfen. Auch die Lüfterausstattung wird identisch übernommen: Das Chassis nimmt maximal sechs 140 oder 120 Millimeter breite Lüfter auf, vorinstalliert sind bereits drei Modelle des größeren Formats.

Neues Zubehör

Parallel zum MasterCase Pro 6 bietet Cooler Master im eigenen Webshop weiteres Zubehör für die MasterCase-Serie an. Dazu gehörten „SSD-Trays in senkrechter, horizontaler Anordnung, senkrecht angeordnete Grafikkartenhalterungen, LED-Leisten sowie ein LED-Trennplatten-Panel für das MasterCase Pro 3“. Dabei handelt es sich um einen mit LEDs ausgeleuchteten Zwischenboden – ein in der Modding-Szene beliebtes Gestaltungselement. Die Preise für die Zubehörelemente bewegen sich zwischen zehn und dreißig Euro.

Im Handel erhältlich sein soll das MasterCase Pro 6 mit blau oder rot beleuchteten Lüftern voraussichtlich ab Februar zu einer Preisempfehlung von rund 160 Euro.

Cooler Master MasterCase Pro 6 Cooler Master MasterCase Pro 5
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 554 × 235 × 548 mm (71,34 Liter)
Seitenfenster, Fronttür
548 × 235 × 512 mm (65,94 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 11,70 kg 10,60 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 5,25" (extern)
5 × 3,5"/2,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (2 × 140 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 190 mm
GPU: 296 mm – 412 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: 160 €