Festplatten: Seagate-CEO deutet Modelle mit 14 und 16 TByte an Notiz

Michael Günsch 33 Kommentare
Festplatten: Seagate-CEO deutet Modelle mit 14 und 16 TByte an

Im Earnings Call zu den jüngsten Quartalszahlen hat der CEO von Seagate Festplatten mit bis zu 16 TByte Kapazität in Aussicht gestellt. Um eine konkrete Produktankündigung handelt es sich aber noch nicht. Vielmehr verrät Seagate lediglich, dass die Roadmap HDDs mit 14 und 16 TByte für die nächsten 12 bis 18 Monate vorsieht.

So the 12s [Anm. d. Red.: 12-TB-HDDs] are out in evaluation that we’ve been – for a a couple of quarters as we’ve been talking about. And as we go to 14 [TByte] and 16 [TByte] and so on through the next year-and-a-half, I think, there’s going to be continued motion here.

Steve Luczo, CEO Seagate

Im letzten Jahr haben Seagates 12-TB-Festplatten die Phase der Bemusterung durch Kunden durchlaufen. Das Feedback der Kundschaft sei positiv ausgefallen, erklärt Seagate nun. Auch Konkurrent Western Digital hat HDDs mit 12 und 14 TByte angekündigt – ein 16-TB-Modell wurde zumindest noch nicht öffentlich erwähnt. Bei beiden Herstellern wird voraussichtlich eine Heliumfüllung die Basis für mehr Kapazität durch mehr Magnetscheiben bilden.