Ghost Recon Wildlands: Systemanforderungen und Open Beta Ende Februar

Max Doll 133 Kommentare
Ghost Recon Wildlands: Systemanforderungen und Open Beta Ende Februar
Bild: Ubisoft

Ghost Recon Wildlands wird kurz vor Verkaufsstart einen offenen Beta-Test absolvieren, der fast unmittelbar auf die geschlossene Testphase folgt. Damit folgt Ubisoft einem bekannten Muster – schon For Honor wurde auf diese Weise in zwei Phasen zugänglich gemacht. Außerdem nennt der Publisher die Systemanforderungen des Titels.

Open Beta Ende Februar

Ausprobiert werden kann der Titel ohne Zugangsbeschränkung in Form spezieller Beta-Keys vom 23. bis zum 27. Februar. Der Download der Spieldateien ist bereits drei Tage im Vorfeld möglich. Erkundet werden können zwei Provinzen der Spielwelt, darunter das Startgebiet. Insgesamt sollen mehr Inhalte als in der geschlossenen Beta zur Verfügung stehen. Die Vollversion wird ab dem 7. März für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 im Handel stehen.

Systemanforderungen ohne Überraschungen

Für eine Auflösung von 720p mit niedrigen Detaileinstellungen setzt Ubisoft einen Intel Core i5-2400S mit 2,5 GHz Taktfrequenz oder einen AMD FX-4320 mit zwei Modulen und vier Kernen an. Benötigt werden außerdem sechs GByte Arbeitsspeicher und eine AMD HD 7870 oder Nvidia GeForce GTX 660 beziehungsweise nachfolgende Modelle mit ähnlicher Leistung. Dazu zählen unter anderem die Radeon RX 460 oder die GeForce GTX 1050. Voraussetzung sind zudem mindestens zwei GByte Videospeicher.

Die optimalen Anforderungen beziehen sich auf die Full-HD-Auflösung und hohe Detaileinstellungen. Dafür werden acht GByte RAM sowie eine AMD R9 290X oder GeForce GTX 970 genannt. Herz des Systems soll laut Ubisoft für diesen Detailgrad mindestens ein Intel Core i7-3770 oder AMD FX-8350 sein. Beide Prozessoren werden in Empfehlungen häufig genannt, aber, wie unter anderem jüngst der Test von Kaby-Lake-Prozessoren belegt, nur selten wirklich benötigt.

Ghost Recon Wildlands unterstützt zudem unter anderem die Controller der Xbox 360, Xbox One und der PlayStation 4. Einsetzen lassen sich darüber hinaus der Steam Controller, der Logitech Chillstream und der Ouya Controller.

Offizielle Systemanforderungen für Ghost Recon Wildlands
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7/8.1/10 (64 Bit)
Prozessor Intel Core i5-2400S
AMD FX-4320
Intel Core i7-3770
AMD FX-8350
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 8 GB RAM
Grafikkarte AMD HD 7870/R9 270X/R9 370X/RX 460
Nvidia GeForce GTX 660/GTX 750Ti/GTX 950/GTX 1050
AMD R9 290X/R9 390/RX 480
Nvidia GeForce GTX 970/GTX 1060
HDD k.A.