Dota 2: Patch soll Threading für Ryzen verbessern Notiz

Michael Günsch 47 Kommentare
Dota 2: Patch soll Threading für Ryzen verbessern

Diverse Programme und auch Spiele profitieren noch nicht von den vielen Kernen und Threads, die AMDs Ryzen-CPUs bieten. Für die grundlegend neue Architektur bedarf es Anpassungen an der Software. Valve hat einen Patch für das MOBA Dota 2 herausgebracht, der sich dem Thema annimmt.

Die Beschreibung der Anpassung am Spiel ist knapp aber weist in eine eindeutige Richtung: „Improved threading configuration for AMD Ryzen processors“. Demnach sollte Dota 2 künftig die Threads bei Ryzen effektiver nutzen. Allerdings gilt es abzuwarten, inwieweit sich die Optimierung in der Praxis bemerkbar macht. AMD Ryzen bietet bislang bis zu acht Kerne und 16 Threads.

Die weiteren Änderungen mit dem Update lesen sich wie folgt:

  • Fixed the display of particles in the portrait window.
  • Fixed Shadow Fiend's Demon Eater (Arcana) steaming while in the river.
  • Fixed Juggernaut's Bladeform Legacy - Origins style hero icons for pre-game and the courier button.
  • Improved threading configuration for AMD Ryzen processors.
  • Workshop: Increased head slot minimum budget for several heroes.