Google: Hangouts ab Mai wahrscheinlich ohne SMS

Christian Lohmüller 34 Kommentare
Google: Hangouts ab Mai wahrscheinlich ohne SMS

Android-Nutzer werden ab 22. Mai 2017 angeblich keine SMS mehr über den Hangouts-Messenger verschicken können. Ab 27. März will Google die Nutzer über eine Meldung in der App dazu bewegen, auf eine andere SMS-App umzusteigen.

In einer Mail, die auf Reddit veröffentlicht wurde, kündigt Google die Änderungen bei Hangouts an. Google machte Hangouts in Android 4.4 KitKat zur voreingestellten SMS-App.

Im Januar 2016 änderte Google dann die Strategie und begann damit, Android Messages als neue App für SMS anzupreisen. Zudem stellte Google auf seiner Entwicklerkonferenz I/O 2016 gleich zwei neue Apps vor: Allo fürs Chatten, Duo für Videokonferenzen. Damit Allo, Duo und Hangouts sich nicht in die Quere kommen, wird Hangouts zum Messaging-Dienst für Arbeitsgruppen und Teams umgebaut und sich künftig an Geschäftskunden richten. Analog zu Allo und Duo wird Hangouts in eine Chat-App Hangouts Chat und in eine Videokonferenz-App Hangouts Meet aufgesplittet. Wie es mit der aktuellen Hangouts-App weitergeht, ist noch unklar.